Eulen setzen Höhenflug fort

Fünfter Sieg in Folge! Mit einem 1:0-Auswärtserfolg am vergangenen Sonntag in Aschach setzen unsere Jungs ihren Höhenflug weiter fort. In einem temporeichen spannenden Fußballspiel erzielte Tobias Pinter per Kopf den verdienten Goldtreffer für unser Team. Durch den umkämpften Sieg dürfen wir weiter von der Tabellenspitze lachen.

Ob der zahlreichen Ausfälle standen die Vorzeichen allerdings alles andere als günstig. Im Vergleich zur Vorwoche rückten Timo Dutzler, Pascal Seiler, Michael Mayrhauser, Ivan Kramaric und Saisondebütant Philipp Schopper in die Startelf. Damit konnten wir dennoch eine sehr schlagkräftige Mannschaft aufs Spielfeld schicken. Dies war auch zwingend nötig, denn der SV Aschach präsentierte sich zuletzt in Topform und feierte drei Siege in Folge.

Erste Halbzeit

Trotz der vielen Umstellungen starteten wir ohne Anlaufschwierigkeiten ins Spiel. Ganz im Gegenteil, nach wenigen Augenblicken vergab Philipp Schopper nach einer schönen Aktion über unsere linke Seite bereits die erste Topchance auf das frühe 1:0. Die Anfangsphase dominierten ganz klar unsere Jungs, Schopper und Denis Grbic scheiterten bei weiteren aussichtsreichen Torgelegenheiten.

Durch die verpasste zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung kamen die Gastgeber mit Fortdauer der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Bei einigen Standartsituationen deuteten sie immer wieder ihre Gefährlichkeit nach hohen Bällen an. Vor allem durch starke Flanken von Aschachs Leander Jomrich und Antritte von Flügelspieler Liridon Berisha brachten sie uns in Bedrängnis. Dennoch blieben wir das aktivere und torgefährlichere Team. Denis Grbic scheiterte alleine vor dem Tor am Aschach-Goalie, Michael Mayrhauser zielte frei stehend über das Gehäuse. Durch unsere mangelnde Chancenverwertung ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Zweite Halbzeit

Auch nach Wiederanpfiff spielten wir mit gefälligen Kombinationen nach vorne. Defensiv agierte unsere neu formierte Abwehr um Pascal Seiler und Maurice Celepci stark und ließ wenig anbrennen. In der Offensive blieben wir zunächst weiter nicht effizient genug. Philipp Pointner lupfte den Ball knapp vorbei, gegen unseren Philipp Schopper hielt Aschach-Tormann Buchroithner im eins gegen eins stark. Die Gastgeber blieben über Konterangriffe gefährlich, Bytyqi scheiterte aus spitzem Winkel an unserem stark parierenden Markus Bernsteiner.

Als der eine oder andere der zahlreich mitgereisten SVO-Fans wohl schon mit einem 0:0 spekulierte schlugen unsere Eulen zu. Nach einer schönen Freistoßflanke durch Denis Grbic setzte sich Tobias Pinter energisch durch und köpfte wuchtig unter die Latte ein. Riesenjubel bei allen aus dem Ofteringer Lager. Doch es gab noch eine heiße Schlussphase zu überstehen. Durch das sehr temporeiche Match lieferten sich beide Mannschaften einen intensiven Fight. Während wir durch den eingewechselten Paul König und Grbic die Entscheidung verpassten wurde es in der Nachspielzeit noch sehr brenzlig. Wir konnten uns nur noch unzureichend aus der Defensive befreien und die Aschacher setzten uns stark unter Druck. Umso größer war die Erleichterung, als der Schiedsrichter nach 94 Minuten das Spiel abpfiff.

Fazit

Einmal mehr in dieser Saison bewiesen unsere Jungs Moral und kämpften die Aschacher mit 1:0 nieder. Durch zahlreiche vergebene Topchancen machten wir uns das Leben selbst schwer und mussten eine brenzlige Schlussphase überstehen. Unter dem Strich bleibt ein hochverdienter Auswärtssieg und unser Team behauptet damit die Spitzenreiter Position.

1B KRÖNT 6-PUNKTE WOCHENENDE UND BAUT TABELLENFÜHRUNG AUS

SV Aschach 1b – SV Oftering 1b 2:4 (0:3)

Unsere 1b ist weiterhin nicht zu stoppen! Mit einem 4:2-Auswärtssieg in Aschach feiert unsere Kammerhofer-Elf den sechsten Sieg im siebten Spiel. Routinier Manfred Edelmayr erzielte einen Doppelpack, zudem bejubelten Philipp Fischer und Asadullah Akbari ihre Treffer.

Die 1b-Aufstellung

TW Plöchl; 3 Mitter (K), 4 Wiesmeier, 5 Schmid, 6 Akbari, 8 Canbay, 9 P. Fischer, 10 S. Fischer, 13 Martinovic, 14 Edelmayr, 23 Fingerlos

Ersatz: 7 Wohlschläger, 11 Mohammadi

Nach dem intensiven Fight am Sonntag dürfen sich unsere Jungs am kommenden spielfreien Wochenende wieder erholen und die Akkus aufladen. Danach empfängt uns die Union Prambachkirchen am Sonntag den 3.11. um 14:00 / 1b 12:00 zum absoluten Spitzenspiel um die Tabellenführung!

Duell der Teams der Stunde in Aschach

Im Spiel SV Aschach gegen unseren SV Oftering treffen die aktuell vielleicht formstärksten Teams der Liga im direkten Duell aufeinander. Während unsere Eulen gegen die FC Wels Juniors den vierten Sieg in Serie feierten, durften die Aschacher drei Mal en-suite jubeln. Damit kommt es am Sonntag um 15:30 in Aschach erneut zu einem spannenden Schlagabtausch!

Mit dem vollen Erfolg in der Vorwoche eroberte unser Team die Tabellenführung und will nun alles daran setzen die Position an der Spitze zu verteidigen. Doch dafür wartet am Sonntag ein ganz harter Brocken auf uns. Der SV Aschach kletterte mit dem dritten Sieg in Folge auf Tabellenrang vier nach vorne und wird uns einen heißen Empfang bereiten. Unsere Spitzenreiter halten aktuell bei 20 Zählern, womit wir vier mehr haben als unser kommender Gegner.

Zumindest eine Siegesserie muss am Sonntag also zu Ende gehen. In der Vorsaison endeten beide direkte Aufeinandertreffen mit einem Remis. Einem 0:0 in Aschach folgte ein 2:2 in unserem heimischen Maispark nach einer starken SVO-Aufholjagd. Hier gibt es den Spielbericht vom 2:2 aus dem Mai zum Nachlesen https://sv-oftering.at/2019/05/06/eulen-erkampfen-punkt-gegen-aschach/

Insgesamt spricht die Bilanz klar für unsere Gegner: 13 Spiele- 7 Siege- 5 Unentschieden- 1 SVO-Sieg. Die Aschacher zeichnet vor allem eine brandgefährliche Offensive aus. Mit 23 Volltreffern stellen sie den zweitstärksten Angriff der Liga. Mit den FC Wels Juniors gibt es nur eine stärkere Offensivabteilung, doch die konnten wir bekanntlich in der Vorwoche bändigen.

Speziell darum wird es entscheidend die bitteren Ausfälle in unserer Defensive zu ersetzen. Zu unserem ohnehin viel zu langen Verletztenlazarett gesellten sich in der Vorwoche zusätzlich Jürgen Flick und Oliver Rumetshofer, Asmir Beganovic fehlt gelb-rot gesperrt. Dafür kann Coach Günter Moser wieder auf Pascal Seiler und Michael Mayrhauser setzen. Doch in der vergangenen Wochen bewiesen wir bereits, dass wir Ausfälle gut ersetzen können.

Im Vorspiel um 13:30 geht unsere 1b als Favorit ins Match. Unsere Kammerhofer-Elf will auf die ohnehin schon beeindruckende Bilanz von 6 Spielen- 5 Siege- 1 Unentschieden noch eins draufsetzen. In der Vorsaison konnte unsere Elf (3:2 und 2:1) beide Male als Sieger vom Platz gehen.

Wir hoffen auf eure Unterstützung auch auswärts um den aktuellen Erfolgslauf beider Teams fortzusetzen. Feuert unsere Mannschaften an um weiterhin die Tabellenspitze zu behaupten. Auf geht’s Eulen!

Eulen erobern mit Krimisieg Tabellenführung

WAS FÜR EIN KRIMI!? Unser SV Oftering feiert im Spitzenspiel der Runde gegen die FC Wels Juniors einen viel umjubelten 4:3-Heimsieg. Zur Pause führten wir bereits mit 4:0, aber mit einem Dreifachschlag sorgten die Welser noch einmal für Hochspannung. Doch wir behielten das bessere Ende für uns und erobern mit dem vierten Sieg in Folge sensationell die Tabellenführung!

Wie in der Spielvorschau angekündigt kam es am gestrigen Sonntag im Maispark zum absoluten Spitzenspiel der 9. Runde der 2. Klasse Mitte Ost. Im Duell Tabellenzweiter gegen Dritter wollten die Gäste aus Wels nichts dem Zufall überlassen und verstärkten die Mannschaft bestmöglich mit Spielern mit Regionalliga Erfahrung. So liefen unter anderem Festim Nuhiu, Drilon Berisha und Kenan Zeckanovic ein, die vor zwei Wochen noch in der Regionalliga in der Startelf standen. Auf der Gegenseite musste unser Trainer Günter Moser auf Pascal Seiler und Michael Mayrhauser verzichten, dafür rückten Oliver Rumetshofer, Denis Grbic und Startelfdebütant Paul König für Ivan Kramaric in die Startelf. 

Erste Halbzeit

Das Match begann mit dem nächsten verletzungsbedingten Rückschlag für unser Team. Bereits nach vier Minuten musste Jürgen Flick mit einer Leistenverletzung ausgewechselt werden, für ihn kam Ivan Kramaric ins Spiel. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Trotz einiger aussichtsreicher Angriffe auf beiden Seiten ließen die ersten klaren Torchancen auf sich warten. In Minute 16 spielte Abwehrchef Asmir Beganovic einen weiten Ball, Wels Keeper Kerim Guso wollte den Ball klären, schlug aber ein klassisches Luftloch und Ali Camara bedankte sich mit dem 1:0.

Damit nicht genug, wir setzten nach und nur drei Minuten später krönte Routinier Paul König sein Startelfdebüt mit dem 2:0, Doppelschlag für unsere Eulen. Bei seinem präzisen Flachschuss aus etwa 20 Metern machte der Gästetormann erneut keine glückliche Figur. Bei unserem zweiten verletzungsbedingten Wechsel ersetzte Zeljko Tokic unseren Oliver Rumetshofer. Wenig später entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel im Strafraum auf Elfmeter für unser Team. Denis Grbic trat an und verwandelte souverän zum 3:0 (32.). Kurz vor dem Pausenpfiff kam es noch dicker für die Gäste aus Wels. Ali Camara schnürte nach einem tollen Angriff und starker Vorarbeit von Philipp Pointner seinen Doppelpack (46.). 4:0- was für eine erste Halbzeit!

Zweite Halbzeit

Mit der klaren Führung im Rücken und dem Bestreben die Welser nicht ins Spiel zurückkommen zu lassen kamen wir zurück aufs Feld. Doch nach wenigen Augenblicken entschied der gute Schiedsrichter Gerald Führer nach einem Celepci-Foul auf Elfmeter für die Gäste. Mit einem tollen Hechtsprung tauchte unser Tormann Markus Bernsteiner ab und parierte sensationell. Nichtsdestotrotz bekamen die immer stärker aufspielenden Wels Juniors Oberwasser und drängten uns in die Defensive. Nach Minute 54 war es dann doch so weit. Maurice Celepci fälschte einen Freistoß knapp außerhalb der Strafraumgrenze unglücklich unhaltbar ab.

Direkt vom Anstoß weg verloren wir im Spielaufbau leichtfertig den Ball, der starke Welser Flügelspieler Kenan Zeckanovic setzte nach und traf wuchtig ins kurze Eck. Plötzlich waren die Juniors wieder zurück im Spiel und drückten weiter auf das Gaspedal. Wiederum nur kurz später verwandelte Oliver Tomasic einen Freistoß direkt, womit spätestens jetzt der Spielausgang völlig offen schien (60.). Das Momentum kippte, der Dreifachschlag löste eine gewisse Verunsicherung bei unserem Team aus. Doch nach einer kurzen Schwimmphase in der Defensive fanden wir wieder zurück in die Zweikämpfe. Entlastung nach vorne gab es in der zweiten Halbzeit allerdings kaum, womit Angriff um Angriff auf unsere Abwehr zurollte. Wir kämpften aufopferungsvoll, verteidigten mit Mann und Maus und retteten am Ende der Kräfte angelangt den knappen Vorsprung über die Zeit. In einer hitzigen Schlussphase erhielt unser Asmir Beganovic noch gelb-rot.

Fazit

Riesenerleichterung und Jubel im Lager unseres SV Oftering nach dem Schlusspfiff! Leider machten wir uns nach der klaren Pausenführung das Leben mit einer Tiefschlafphase selbst schwer, die Welser schlugen eiskalt zu und zeigten ihre spielerische Stärke. Das Glück war diesmal auf unserer Seite, womit wir uns über einen 4:3-Heimsieg und die Tabellenführung freuen können.

1B BLEIBT WEITERHIN UNGESCHLAGEN

Union Steinerkirchen – SV Oftering 2:2 (0:1)

Bereits am Freitagabend absolvierte unsere 1b ihr Nachtragsspiel gegen die Union Steinerkirchen. Wir bleiben mit einem 2:2 auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen! Auf Grund des Flutlichts wurde das Match auf dem sehr kleinen Nebenfeld ausgetragen, womit es äußerst eng zuging. Die Folge waren viele harte Zweikämpfe, manchmal auch über der Grenze des erlaubten. Zunächst erzielte Paul König die 1:0-Führung (35.), Oliver Rumetshofer traf zum 2:2-Ausgleich (71.).

Die Reserve-Aufstellung

TW Moser; 2 Kramaric, 3 Mitter (K), 4 Wiesmeier, 8 Canbay, 9 P. Fischer, 10 S. Fischer, 11 König, 12 Tokic, 13 Wohlschläger, 23 Rumetshofer

Ersatz: 5 Schmid, 6 Akbari, 7 N. Moser, 14 A. Schopper

Am kommenden Sonntag um 15:30 bzw. 13:30 treten wir in Aschach zum nächsten schwierigen Match an. Dabei wollen wir die Doppeltabellenführung weiter verteidigen. Auf geht’s Eulen!

Absolutes Liga-Spitzenspiel im Maispark

Im absoluten Spitzenspiel der neunten Runde der 2. Klasse Mitte-Ost empfangen wir die FC Wels Juniors am Sonntag um 16:00. Alleine die Tabellensituation garantiert Hochspannung! Denn unsere drittplatzierten Eulen empfangen den punktegleichen Tabellenzweiten aus Wels.

Unser Team brennt bereits auf den Schlagabtausch am Fußballsonntag in unserem heimischen Maispark. Mit einem Sieg könnten wir an den Welsern vorbeiziehen und spätestens dann im Aufstiegskampf kräftig mitmischen. Doch dafür wartet ein hartes Stück Arbeit auf unsere Jungs. Denn die zweite Mannschaft vom Regionalligist FC Wels eroberte wie wir bisher 17 Punkte. Vor allem die Offensive der Wels Juniors erwies sich mit 25 Toren als extrem gefährlich und treffsicher.

Beide Mannschaften agieren aktuell in starker Form. Die Welser sind seit drei Spielen ungeschlagen und feierten zuletzt zwei souveräne 4:1-Erfolge. Unsere Eulen halten mit sogar drei Siegen in Folge dagegen und lieferten in den vergangenen Wochen sehr überzeugende Leistungen ab. Das letzte direkte Duell liegt bereits 13 Jahre zurück und ist dementsprechend wenig aussagekräftig. Dennoch spricht die direkte Bilanz für die Gäste, die alle vier Aufeinandertreffen klar für sich entscheiden konnten.

Weil wir erneut auf eine 1b treffen findet kein Vorspiel der Reserveteams statt. Dafür tritt unsere 1b bereits heute um 18:00 zum Nachtragsspiel in Steinerkirchen an. Unsere beiden Nachwuchsteams der U10 und U12 machen den heutigen Freitag zu einem Großkampftag für den SV Oftering. Alle Teams hoffen auf eure Unterstützung.

Die SV Oftering Spielübersicht:

U10 – Freitag 11.10., 17:00 SV Oftering – ASKÖ Ebelsberg

U12 – Freitag 11.10., 18:30 Union Babenberg – SV Oftering

1b – Freitag 11.10., 18:00 Union Steinerkirchen – SV Oftering

KM – Sonntag 13.10., 16:00 SV Oftering – FC Wels Juniors

Wir freuen uns auf eure Unterstützung bei dem so wichtigen Schlagerspiel am Sonntag. Feuert unser Team an um zumindest vorerst einen Aufstiegsplatz zu erobern. Der Wetterbericht verspricht spätsommerlichen Sonnenschein und damit perfekte Bedingungen für euren Besuch in unserem Maisparkstadion. Auf geht’s Eulen!

Mit Galavorstellung zu drittem Sieg in Folge

Mit einem sehr überzeugenden 5:2-Kantersieg gegen die SV Bad Schallerbach 1b feiern unsere Eulen den dritten Triumph in Folge! Trotz eines 0:1-Rückstands ließen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen und können dank einer spielerisch sehr starken Leistung erneut hochverdient jubeln.

Gegen die sehr junge zweite Mannschaft vom Oberöstereich Liga Team SV Bad Schallerbach musste unser Trainer Günter Moser abermals umstellen. Denn neben den verletzten Jürgen Steiner musste er zudem Denis Grbic ersetzen, deren Plätze nahmen die beiden Comebacker Jürgen Flick und Pascal Seiler ein. Dennoch schickten wir damit ein sehr schlagkräftiges Team aufs Feld, womit sich einmal mehr die Wichtigkeit der gestiegenen Kaderbreite beweist.

Erste Halbzeit

Unsere Jungs starteten hochmotiviert ins Spiel, doch mussten bereits nach sechs Minuten einen Rückstand wegstecken. Schallerbach Kapitän Philipp Klausmair verwandelte einen Eckball bei sehr windigen Bedingungen direkt. Danach brauchten wir ein paar Szenen um das Kommando wieder zu übernehmen und erspielten uns erste gute Torchancen. Unser Stürmer Ali Camara scheiterte aus aussichtsreicher Position. Nach 20 Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel im Gästestrafraum hart auf Elfmeter für uns. Michael Mayrhauser ließ sich nicht zwei mal bitten, verlud den Keeper und verwandelte souverän.

Mit dem Ausgleich wurden wir vor allem über unsere bärenstarke linke Offensivseite, angetrieben durch den in Hochform agierenden Michael Holzinger und Michael Mayrhauser immer dominanter. In der Rückwärtsbewegung eroberten wir dank eines starken Zweikampfverhaltens angeführt von Sechser Jürgen Flick und unserer Abwehr rundum Asmir Beganovic die Bälle rasch wieder zurück. Zunächst ließen wir noch einige Möglichkeiten verstreichen und es sah bereits nach einem Unentschieden zur Pause aus. Doch in Minute 41 ließ Philipp Pointner rechts einen Gegenspieler auf der Seitenlinie aussteigen, flankte per Außenrist zur Mitte und Ali Camara vollstreckte aus kurzer Distanz zur verdienten Pausenführung.

Zweite Halbzeit

Sehr schwungvoll mit dem Vorhaben den Vorsprung rasch auszubauen kamen unsere Jungs zurück aufs Feld. Nach einem schönen Spielzug über links servierte Pascal Seiler den Ball Kapitän Pointner in der Mitte. Mit seinem präzisen überlegten Abschluss flach ins rechte Eck ließ er dem Tormann keine Chance (54.). Doch wir blieben hungrig, wollten noch mehr, womit Angriff um Angriff auf die Schallerbacher Abwehr zurollte. In Minute 66 erhöhte der nur Augenblicke zuvor eingewechselte Youngster Niklas Moser mit seinem ersten Ballkontakt auf 4:1. Er staubte nach einem Mayrhauser-Vorstoß eiskalt ab.

Wiederum nur wenig später verkürzten die Gäste aus dem Nichts durch einen Klausmair-Elfmeter auf 4:2 (68.). Danach wurde das Spiel etwas hektischer und unser Team spielte nicht mehr ganz so zielstrebig nach vorne. Dennoch kamen wir zu weiteren guten Torchancen. Kurz vor Schluss spielte Pointner einen Pass in die Tiefe auf den pfeilschnellen Joker Oliver Rumetshofer. Dieser setzte mit einem schönen Querpass Moser in Szene, der abermals eiskalt einnetzte und mit dem 5:2 für die endgültige Entscheidung sorgte.

Fazit

Ein hochverdienter Sieg für unser Team, der bei einer besseren Chancenverwertung sogar noch höher ausfallen hätte können. Vor allem spielerisch wussten wir zu überzeugen und stellten mit schnellem Kombinationsspiel die Schallerbacher vor große Probleme.

Bereits am Sonntag um 16:00 gibt es das nächste Heimspiel unserer Jungs, im 1b-Heimdoppel gegen die FC Wels Juniors. Dabei kommt es zu einem echten Spitzenspiel, denn wir liegen punktegleich mit den Welsern auf Tabellenrang drei, nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Prambachkirchen. Auf geht’s Eulen!