Neue SVO-Nachwuchsdressen

Getreu unseren Vereinsfarben dürfen sich unsere Jungeulen über neue Dressen freuen. Viele Dank an Dressensponsor Guardi GmbH für die wertvolle Unterstützung! Zudem bedanken wir uns bei Nada Jotanovic, Pink Crazy Social Chicken und Jürgen Seiler für die Unterstützung und Beschaffung!

Stolz mit der Eule auf der Brust spielten unsere Nachwuchsteams eine starke Herbstsaison und unsere Talente setzten ihre tolle Entwicklung fort. Aktuell bereiten sie sich im regelmäßigen Hallentraining auf die anstehenden Turniere vor. Auf geht’s Eulen!

Windlotterie endet in Farce

Zum Herbstabschluss verlieren unsere Jungs zuhause gegen die Union Stroheim mit 0:2. Das Sportliche rückte allerdings ob insgesamt vier roter Karten, drei bereits in Halbzeit eins gegen unser Team in den Hintergrund.

Im Nachtragsspiel und zu gleich letztem Match der Hinrunde der 2. Klasse Mitte-Ost hatten wir die Chance bereits mit einem Remis den zweiten Tabellenplatz zu fixieren. Im Vergleich zu der knappen Niederlage gegen Herbstmeister Prambachkirchen rückten Stammgoalie Markus Bernsteiner und Timo Dutzler in die Startelf.

Erste Halbzeit

Am Fußballsonntag zog bekanntlich ein Föhnsturm über unser Bundesland und machte ein geordnetes Fußballspiel sehr schwierig bis nahezu unmöglich. Im ersten Durchgang liefen unsere Jungs gegen den Wind an und erspielten sich leichte Vorteile. Doch während bei uns jeder hohe Ball in der Luft stehen blieb, segelte ein weiter Stroheimer Abschlag nach dem anderen ins Toraus. Zu dem unberechenbaren Wind kamen noch dazu schwierige Platzverhältnisse wodurch sich beide Teams keine nennenswerten Torchancen erspielen konnten. Eine nahezu ereignislose schwache Halbzeit schien folgerichtig mit einem 0:0 in die Pause zu gehen doch dann überschlugen sich die Ereignisse.

In der 44. Minuten ging ein Stroheimer Angreifer nach einem Zweikampf mit unserem Michael Holzinger zu Boden und Schiedsrichter Oliver Greisinger entschied auf Elfmeter. Zudem zeigte er unserem Linksverteidiger harter Weise gelb-rot. Bereits die erste gelbe Karte war allerdings hochdiskutabel, als Holzinger sich nach einem Zweikampf mit blutender Nase beim Schiedsrichter beschwerte, er ihn allerdings aufklärte das keine Berührung vorlag.

Doch der Schiedsrichter rückte sich noch mehr in den Mittelpunkt. Noch vor der Elfmeterausführung kassierte unser Timo Dutzler zum zweiten mal gelb und musste ebenso vom Feld. Den Elfmeter verwandelte Stroheims Anton Berger souverän zur Gästeführung. Doch es sollte noch dicker kommen. In der Nachspielzeit zog Stroheims Moritz Wolfsteiner aus etwa 40 Metern ab und der Wind trug den Ball ins Netz- ein Tausendguldenschuss. Danach kassierte auch noch der eingewechselte Raffael Mörth gelb-rot. Was für eine unglaubliche Schlussphase.

Zweite Halbzeit

Durch die zahlreichen Ausschlüsse liefen wir in der zweiten Halbzeit nur noch mit sieben Feldspielern auf. Wer dachte dass es nun ein Debakel setze irrte. Unsere Spieler kämpften aufopferungsvoll und boten in dieser krassen Unterzahlsituation starke Gegenwehr. Abgesehen von einer einzigen Topchance hielten wir unseren Gegner von unserem Tor fern. Eine bravourös kämpferische Moralleistung. In der ein oder anderen Situation brachten wir die Stroheimer, die spielerisch gröbste Probleme hatten sogar unter Bedrängnis. In der Schlussphase kassiere Stroheim-Kapitän Bernhard Beger nach einem Foul noch gelb-rot.

So gut es ging ließen wir uns von Skandalschiedsrichter Greisinger nicht mehr provoziern. Obwohl er unsere Spieler bedrohte hielten zum Glück die Nerven. Durch mehrere diskutable Auftritte in unterschiedlichen Spielen machte Greisinger bereits auf sich aufmerksam und zog Vereine in Mitleidenschaft. Man kann nur hoffen, dass der Oberösterreichische Fußballverband diesen Skandalschiedsrichter aus dem Verkehr zieht. Alle Zuseher, Beobachter und selbst die fairen Stroheimer konnten über seinen Auftritt nur den Kopf schütteln.

Fazit

Ein unrühmliches Ende einer ansonsten sehr starken Herbstsaison. Über das Spielerische lässt sich nicht viel sagen, da die erste Halbzeit über weite Strecken ereignislos verlief und die zweite unter dem Zeichen der numerischen Unterlegenheit stand. Doch wir zeigten Charakter und lassen uns dadurch nicht die starke Herbstsaison zerstören.

Zum Abschluss bedanken wir uns für die treue Unterstützung unserer Zuseher, wir freuen uns euch im Frühjahr wieder begrüßen zu dürfen. Wir gratulieren Stroheim zum Auswärtssieg und Prambachkirchen zum verdienten Herbstmeistertitel. Die Tabellensituation um Rang zwei garantiert Hochspannung für die Rückrunde, doch mehr dazu in unserem Saisonrückblick.

1B ERLEIDET 0:6-SCHLAPPE

Ein ebenso gebrauchten Tag erwischte unsere 1b. Eiskalte Stroheimer bestraften unsere Fehler gnadenlos und gewannen schlussendlich klar mit 6:0. Dennoch überwintert unser Team auf dem starken dritten Tabellenplatz und darf sich über eine sehr gelungene Hinrunde freuen!

Die 1b Aufstellung

TW Moser; 3 Mitter (K), 5 Schmid, 8 Canbay, 9 P. Fischer, 10 S. Fischer (K), 11 Hofer, 12 Tokic, 14 Edelmayr, 16 Schiroky, 23 Fingerlos

Ersatz: 4 Wiesmeier, 6 Akbari, 7 Riepl, 13 Martinovic, 15 Ratzenböck

Herbstfinale im Maispark

Zum Abschluss der Herbstsaison empfangen wir im Nachtragsspiel am Sonntag um 14:00 bzw. 1b 12:00 die Union Stroheim. Bereits mit einem Unentschieden könnten unsere Jungs den zweiten Tabellenplatz fixieren, dennoch wollen wir uns mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden!

Nach dem kleinen Rückschlag im Topspiel gegen Prambachkirchen in der Vorwoche wollen wir nun unbedingt am Relegationsplatz überwintern. Dennoch überzeugten wir bei der unglücklichen knappen 2:3-Niederlage erneut mit einer starken Leistung und gehen mit breiter Brust in das Herbstfinale. Mit einem Sieg könnten wir uns zudem eine noch bessere Ausgangsposition für die Rückrunde erspielen. Unsere Eulen haben nach den vergangenen Erfolgen Blut geleckt und schnuppern am erstmaligen Aufstieg in die 1. Klasse in der Vereinsgeschichte. Doch um die Sensation zu schaffen warten noch viele harte Aufgaben auf unser Team.

Unser Gegner

Ein erster harter Brocken kommt dafür bereits morgen mit der Union Stroheim auf uns zu. Nach dem Abstieg in der Vorsaison legten die Stroheimer einen Fehlstart hin. Aus den ersten sechs Runden konnten sie lediglich vier Punkte erobern. Doch danach erfingen sie sich und wie! Mit zuletzt fünf Siegen in Folge fanden sie eindrucksvoll zurück in die Spur. Seit vielen Jahren besticht unser kommender Gegner mit großer mannschaftlicher Kompaktheit und sehr viel Kampfkraft. Für unsere Jungs gilt es spielerische Lösungen zu finden um zum Erfolg zu kommen.

Die Bilanz

In den bisherigen sechs Duellen konnten wir nur einen Sieg feiern und gingen fünf Mal als Verlierer vom Platz. Nicht weniger als fünf Ausschlüsse unterstreichen dabei die große Intensität in den physisch geprägten Matches. In der Stroheimer Aufstiegssaison 2017/18 zogen wir in beiden Aufeinandertreffen den Kürzeren. Nun wollen unsere Eulen den Spieß umdrehen und eine sehr starke Herbstsaison krönen.

Vorspiel der 1b-Teams

Bereits um 12:00 wird im Vorspiel der beiden 1b-Teams angekickt. In der Vorwoche mussten unsere Jungs die erste Saisonniederlage einstecken und damit die Tabellenführung an den punktegleichen UFC Hartkirchen abgeben. Damit ist der Herbstmeistertitel noch immer möglich, doch auch die starke Union Stroheim 1b liegt nur drei Punkte hinter uns. Spannung ist also bereits im Vorspiel garantiert!

Wer holt sich die Tippspielkrone?

Die Union Prambachkirchen fixierte bekanntlich in der Vorwoche den Herbstmeistertitel in der 2. Klasse Mitte Ost. Doch wer holt sich die Tippspielkrone im SV Oftering Tippspiel? Es zeichnet sich ein spannendes Finish ab- hier gibt es den Zwischenstand vor dem entscheidenden letzten Match. Auf welchem Platz liegst Du? Klick rein: https://sv-oftering.at/tippspiel/

Kommt zum Herbstfinale noch einmal in unseren Maispark und unterstützt unseren SV Oftering! Wir erwarten erneut einen heißen Fight und freuen uns auf euren Besuch- auf geht’s Eulen!

Packendes Schlagerspiel bringt 1. Auswärtsniederlage

Im absoluten Topspiel Erster gegen Zweiter der 2. Klasse Mitte-Ost verliert unser SV Oftering knapp mit 2:3 auswärts gegen die Union Prambachkirchen. Unser Gegner krönt sich dank eines späten Siegtreffers nach einem hochklassigen spannenden Fight zum Herbstmeister. Die zahlreichen Zuseher kamen voll auf ihre Rechnung, sahen ein tolles Fußballspiel, allerdings mit einem unglücklichen Ausgang aus Eulensicht.

Die Vorzeichen zum Spiel versprachen bereits jede Menge Spannung. Das beste Heim- traf am Sonntag auf das beste Auswärtsteam. Unser Trainer Günter Moser konnte für das Spitzenspiel auf die Rückkehr einiger zuletzt ausgefallener Spieler setzen. So rückten im Vergleich zum Auswärtssieg in Aschach neben Torjäger Ali Camara die beiden Stamminnenverteidiger Asmir Beganovic und Jürgen Flick wieder in die Startaufstellung zurück. Sehr erfreulicher Weise feierte zudem unser langzeitverletzter Flügelspieler Raffael Mörth in den Schlussminuten bei seinem Saisondebüt sein Comeback- herzlich Willkommen zurück am Fußballplatz!

Erste Halbzeit

Hochmotiviert startete unsere Elf ins Match, doch nach nur fünf Spielminuten die kalte Dusche. Prambachkirchen Goalgetter Jürgen Erlinger verwandelte einen Freistoß mittels Flatterball aus etwa 30 Metern. Unser Tormann Helmut Moser, der Stammgoalie Markus Bernsteiner ersetzte, machte dabei keine glückliche Figur, bot aber ansonsten bei seinem Pflichtspieldebüt im Eulendress eine starke Leistung. Beflügelt durch die rasche Führung machten die Hausherren über die sehr flinken Offensivspieler Druck. Nach einer schönen Einzelaktion steckte Prambachkirchens Richard Öberseder auf Said Cetin durch, der verwandelte alleine vor dem Tor zum 2:0 (17.).

Doch unsere Jungs fanden die prompte Antwort auf den Blitzstart des Tabellenführers. Nach einer Standartsituation legte Philipp Pointner quer und Ali Camara drückte aus kürzester Distanz den Ball über die Linie (19.). In der Folge entwickelte sich ein temporeiches Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit erzielten unsere Eulen den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Nach einem Angriff über rechts spielte Denis Grbic einen Stanglpass zur Mitte, Ali Camara scheiterte noch am Heimgoalie. Doch Kapitän Pointner setzte nach und stocherte den Ball ins Netz. Der wichtige Ausgleich kurz vor der Pause (41.).

Zweite Halbzeit

Mit dem Rückenwind der Aufholjagd und dem Momentum auf unserer Seite kamen unsere Jungs bärenstark aus der Kabine. In der besten SVO-Phase drückten wir auf die erstmalige Führung, der Tabellenführer wankte. Bei der größten Möglichkeit schoss Ali Camara über das Tor, Jürgen Flick’s Kopfball konnte noch von der Linie gekratzt werden. Doch die Druckphase blieb unbelohnt und so kamen die Prambachkirchner wieder besser ins Spiel. Vor allem mit hohen Bällen sorgten sie immer wieder für Gefahr, bei einer Eckballserie brannte es lichterloh im SVO-Strafraum.

Das Match wogte hin und her blieb hochklassig, bot gute Torchancen beider Teams und es deutete alles auf ein leistungsgerechtes Unentschieden hin. In Minute 84 setzte Asmir Beganovic im eigenen Strafraum etwas zu ungestüm zum Tackling an. Der ansonsten mit einigen merkwürdigen Pfiffen auffallende Schiedsrichter Kaltenberger entschied richtigerweise sofort auf Elfmeter. Prambachkirchen Goalgetter trat an und verwandelte souverän mit seinem neunten Saisontreffer. In einer sehr hitzigen Schlussphase mit einigen gelben Karten gegen unser Team konnten wir nicht mehr zusetzen.

Fazit

Eine über weite Strecken ansprechende Leistung bleibt somit leider unbelohnt. So bleibt nichts anderes übrig als den Gastgebern fair zum verdienten Herbstmeistertitel zu gratulieren. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Rückrunde in Oftering und auf ein ebenso spektakuläres Fußballspiel, diesmal jedoch hoffentlich mit einem besseren Ausgang aus Eulensicht.

VORSPRUNG VERSPIELT- 1B ERLEIDET ERSTE SAISONNIEDERLAGE

Union Prambachkirchen 1b – SV Oftering 1b 3:2 (0:2)

Leider endete das Vorspiel der beiden 1b-Teams mit dem selben Ergebnis. Trotz einer 2:0-Pausenführung durch Treffer von Philipp Fischer und Asadullah Akbari zogen wir den Kürzeren. Dank zweier später Tore in Minute 85 bzw. 90 dreht der Vorjahresmeister aus Prambachkirchen das Spiel.

Die 1b Aufstellung

TW Plöchl; 4 Wiesmeier, 5 Schmid, 6 Akbari, 7 Rumetshofer, 8 Canbay, 9 P. Fischer, 10 S. Fischer (K), 11 Wohlschläger, 13 Hofer, 23 Fingerlos

Ersatz: 3 Mitter, 12 Dietrich, 14 Ratzenböck

Nach dem bitteren Fußballsonntag aus Eulensicht richten wir den vollen Fokus nach vorne auf die nächste schwierige Aufgabe gegen die Union Stroheim. Im letzten Spiel der Herbstsaison hoffen wir am Samstag um 14:00 bzw. 1b 12:00 auf zahlreiche Besucher im heimischen Maispark und auf eure Unterstützung. Auf geht’s Eulen!

Showdown um Herbstmeistertitel

Erster gegen Zweiter. Bestes Heim- gegen bestes Auswärtsteam. Mehr Spitzenspiel geht nicht! Am morgigen Sonntag um 14:00 bzw. 1b 12:00 kommt es zum großen Schlagerspiel Union Prambachkirchen gegen SV Oftering.

Am vergangenen Spieltag luchsten die Prambachkirchner unseren spielfreien Eulen die Tabellenführung ab. Mit 25 Punkten liegen sie zwei Zähler vor uns auf der Spitzenreiterposition. Mit einem Sieg kann unser Gegner bereits den Herbstmeistertitel fixieren, doch unsere Jungs wollen mit einem vollen Erfolg die Tabellenführung zurück holen!

Bereits in der Vorsaison schrammte unser kommender Gegner nur knapp am Aufstieg vorbei. Im Sommer haben sie ihren Kader weiter verstärkt, womit sie als Toptitelkandidat in die neue Spielzeit starteten. Bis jetzt wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und erwiesen sich vor allem als extrem heimstark. Fünf Heimspiele, fünf Siege und ein Torverhältnis von 15:1 lautet die eindrucksvolle Bilanz. Neben der stärksten Defensive mit nur 7 Gegentreffern bisher, stellen sie einen brandgefährlichen Angriff. Die beiden Topstürmer Richard Öberseder (8 Tore) und Jürgen Erlinger (6) gilt es für unsere SVO-Abwehr zu bändigen.

Dennoch brauchen sich unsere Eulen keinesfalls verstecken. Wir halten mit fünf Siegen in Folge und als bisher bestes Auswärtsteam dagegen. Die Siegesserie unterstreicht die momentane Topform und gibt jeden Menge Selbstvertrauen. Ein heißer Schlagabtausch scheint dementsprechend garantiert. Neben vielen neuen Teams in der heurigen 2. Klasse Mitte-Ost treffen wir gegen die Union Prambachkirchen auf einen aus vielen Duellen bekannten Gegner.

Die direkte Bilanz spricht mit 12 Siegen, 3 Unentschieden bei 8 Niederlagen für die Hausherren. Doch in der jüngeren Vergangenheit behielten zumeist unsere Eulen die Oberhand. In der Vorsaison folgte auf einen klaren 5:0-Prambachkirchen-Heimsieg ein spektakuläres 3:3-Unentschieden im Maispark. Durch das Remis verloren die Prambachkirchner damals entscheidende Punkte im Aufstiegskampf. Dementsprechend gehen beide Teams mit offenen Rechnungen in das Schlagerspiel. Hier gibt es den Spielbericht zum letzten direkten Aufeinandertreffen nochmals zum Nachlesen: https://sv-oftering.at/2019/05/19/33-spektakel-im-maispark/

Das Vorspiel der beiden 1b-Teams verspricht ebenfalls jede Menge Spannung. Unsere Kammerhofer-Elf liegt weiterhin sensationell an der Tabellenspitze. Gegen den Vorjahresmeister kommt auf unsere Jungs allerdings eine sehr schwierige Aufgabe zu. Also heißt es vollgas geben um erstmals den 1b-Herbstmeistertitel nach Oftering zu holen.

Alle Vorzeichen sowie die mehr als spannende Tabellensituation deuten auf ein echtes Spektaktel hin. Begleitet unsere Mannschaft morgen um 14:00/12:00 nach Prambachkirchen und unterstützt unsere Jungs bei diesem absoluten Spitzenspiel. Auf geht’s Eulen!