Stangenpech bei Nullnummer

Nicht weniger als drei Stangen-/Lattentreffer unserer Jungs verhinderten beim 0:0 Heimderby gegen den SV Alkoven einen Eulentreffer. In einem chancenreichen Spiel ließen die Teams einige Torchancen ungenützt, wodurch das Match angesichts des Spielverlaufs überraschend torlos endete. Vor allem deshalb weil beide Torhüter einen Sahnetag erwischten und mit einigen Glanzparaden die Null fest hielten.

Erste Halbzeit

Wie schon in den letzten Wochen musste unser Coach Günter Moser bei der Aufstellung neuerlich auf Grund vieler Ausfälle kreativ werden. Auf dem tiefen Rasen im Maispark bei starkem Wind begann das Match etwas zerfahren. Dennoch fanden wir bereits in der Anfangsphase erste Tormöglichkeiten vor die leider ungenützt blieben. Die Zuseher durften viele hohe weite Bälle und intensive Zweikämpfe bestaunen. Der gute Schiedsrichter Kaiblinger behielt in einem sehr fair geführten Derby aber stets den Überblick. Trotz der Größenvorteile der Gäste aus Alkoven konnten unsere Jungs viele Standardsituationen gut verteidigen.

Zweite Halbzeit

Unsere Jungs kamen mit mehr Elan aus der Pause und fanden zahlreiche Topchancen vor. Unter anderem scheiterten Lamb, Flick und Pointner aus aussichtsreicher Position. Unsere beiden Joker Michael Miesenberger und Raffael Mörth brachten noch einmal frischen Wind ins Eulenoffensivspiel. Auch die Alkovner wurden immer wieder gefährlich, doch unser Youngster Tormann Zlatan Osmanovic hielt stark sein Tor sauber. Leider aus unserer Sicht lieferte aber auch Alkoven-Goalie Lukas Müller eine bärenstarke Leistung ab und zeigte einige Glanzparaden. Wenn wir ihn dann doch einmal bezwingen konnten klärte die Stange/Latte für ihn. Pascal Seiler zirkelte einen direkten Eckball an die Latte. Miesenberger knallte zunächst einen sehenswerten Distanzschuss an die Latte. Kurz vor Schluss traf er alleine vor dem Tor nur die Stange und vergab somit den möglichen Matchball. Das Spiel wogte in der Schlussphase hin und her, in beiden Strafräumen brannte es immer wieder. Doch den Lucky Punch schaffte keines der beiden Teams, womit das Spiel trotzer vieler Torchancen mit einem 0:0 endete.

Fazit

Angesichts des Chancenübergewichts und der besseren Torgelegenheiten fühlte sich das 0:0 für unsere Jungs eher nach verlorenen zwei Punkten an. Als sehr positiv lässt sich bewerten, dass wir auch im dritten Rückrundenmatch ohne Gegentreffer blieben. Die starke Bilanz mit sieben Punkten aus den drei Frühjahrsspielen spricht für einen guten Aufwärtstrend.

Die Aufstellung

TW Zlatan Osmanovic; 4 Eyüp Canbay, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Pascal Seiler, 10 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 14 Oliver Rumetshofer, 15 Jürgen Flick (K), 18 Jürgen Steiner, 22 Timo Dutzler

Ersatz: ET Patrick Hadler, 5 Sanel Osmanovic, 9 Michael Miesenberger, 20 Tobias Pinter, 23 Raffael Mörth

Das abgesagte 1b-Spiel wird bereits am kommenden Mittwoch den 13.4. um 18:45 im Maispark nachgetragen. Unterstützt auch unsere Herbstmeister 1b im Heimspiel!

Am Ostermontag um 16:30 (1b 14:15) gastieren unsere Jungs beim Tabellenführer und Titeltopkandidaten ASKÖ Leonding. Unsere Teams freuen sich bei dem sehr schwierigen Auswärtsspiel auf eure Unterstützung- auf geht’s Eulen!

Verletzung überschattet Eulensieg

Eine schwere Kopfverletzung eines Pasching Verteidigers nach einem unglücklichen Zusammenstoß bei einem Kopfballduell überschattet das Duell SV Pasching 16 – SV Oftering. Die beiden Spieler prallten mit Orientierung Richtung Ball heftig Kopf an Kopf aneinander. Während es für unseren Spieler glimpflich ausging musste der Pasching Spieler ins Krankenhaus abtransportiert werden (auf Grund der Privatsphäre verzichten wir auf den Namen des Spielers). Wir wünschen als gesamter Verein dem Verletzten alles Gute und eine rasche Genesung! Das zur Nebensache geratene Spiel wurde drei Minuten vor Schluss beim Stand von 2:0 für uns abgebrochen. Es wird aber voraussichtlich mit 2:0 normal gewertet werden weil die vollständige Spieldistanz absolviert wurde.

Erste Halbzeit

Bei winterlichen Temperaturen am Paschinger Kunstrasen erwischten die Heimischen den besseren Start. Ohne zwingend gefährlich zu werden waren sie dem Führungstreffer näher und konnten viele Zweikämpfe gewinnen. Mitte der ersten Halbzeit gingen dennoch unsere Eulen zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend in Führung. Der Paschinger Tormann verschätzte sich nach einem Pass in Tiefe von unserem Innenverteidiger Robert Rumetshofer etwas beim Herauskommen. Unser Nummer 10 Maximilian Lamb setzte gut nach und vollstreckte ins leere Tor. Die Führung verlieh unseren Jungs merklich mehr Selbstvertrauen und Spielkontrolle. Wir bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Kurz vor der Pause spielten wir einen blitzschnellen Konter. Joker Raffael Mörth (bereits früh für den angeschlagenen Timo Dutzler eingewechselt) legte auf dem Weg alleine Richtung Tor perfekt uneigenützig quer auf Jürgen Flick, der souverän ins leere Tor einschoss.

Zweite Halbzeit

Nach dem wichtigen 2:0 vor der Pause verteidigten unsere Jungs auch nach Wiederanpfiff gut geordnet. In der Offensive agierten wir leider bei aussichtsreichen Angriffen etwas zu wenig zielstrebig. Damit vergaben wir die Chancen auf die endgültige Entscheidung und das Spiel blieb lange eng. Wie bereits einleitend erwähnt ereignete sich kurz vor Schluss der verhängnisvolle Kopfzusammenstoß. Nach Rücksprache mit dem guten Schiedsrichter Luckeneder entschieden sich beide Teams für den Spielabbruch. An dieser Stelle noch einmal alles, alles Gute!

Fazit

Nach einem schwierigen Spielbeginn kämpften sich unsere Jungs gut ins Spiel und gewannen durch zwei Tore zu wichtigen Zeitpunkten die Oberhand. Mit dem zweiten Sieg ohne Gegentor im zweiten Rückrundenspiel legte unser Team somit einen perfekten Auftakt hin.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 4 Robert Rumetshofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Pascal Seiler, 10 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 14 Oliver Rumetshofer, 15 Jürgen Flick (K), 27 Timo Dutzler, 33 Roman Essl

Ersatz: 5 Mateo Engler, 9 Nicolas Engler, 13 Eyüp Canbay, 23 Raffael Mörth, 28 Jürgen Steiner

SV Pasching 16 1b – SV Oftering 1b 1:0 (1:0)

Einen bitteren Rückschlag im Titelrennen gab es leider für unsere 1b. Der ersatzgeschwächte Herbstmeister musste eine bittere 1:0-Niederlage in Pasching einstecken. Den entscheidenden Treffer erzielte Paschings Wiesinger in der 22. Minute, den Rückstand konnte unsere Jungs leider nicht mehr drehen.

Die 1b Aufstellung

TW Marvin Peischl; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 4 Ivan Kramaric, 5 Mateo Engler, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 11 Michael Miesenberger, 12 Zeljko Tokic, 15 Michael Ratzenböck

Ersatz: 7 Nicolas Engler, 10 Alex Wohlschläger, 13 Bernd Dietrich, 14 Mohammad Husseein Mirzai, 16 Sven Maier

Am Samstag um 16:30 (1b 14:15) steigt das Derby gegen den SV Alkoven. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher im Maispark und hoffen auf den nächsten Sieg unsere Eulen!

3:0-Heimsieg gegen Tabellendritten

Unsere Eulen überraschen zum Frühjahrsauftakt den (vor dem Spieltag) Tabellendritten FC Dardania Linz mit einem klaren 3:0-Heimsieg! Mit einer grandiosen Leistung hielt unser Tormann-Youngster Zlatan Osmanovic bei seinem Kampfmannschafts-Meisterschaftsdebüt die Null. Ein Doppelpack von Kapitän Jürgen Flick, sowie das Führungstor durch Pascal Seiler schossen uns zum perfekten Auftakt!

Die Voraussetzungen zum Frühjahrsauftakt am Sonntagnachmittag im gut besuchten Maispark schienen nicht optimal. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung musste unser Coach Günter Moser corona und verletzungsbedingt auf einige Akteure verzichten. Bereits der geplante Saisonstart in Babenberg fiel durch einige Coronafälle in unseren Reihen ins Wasser. Für das Auswärtsspiel in Babenberg gibt es mit dem 26.5. (Donnerstag Christi Himmelfahrt) um 17:00 (1b 14:45) bereits einen neuen Spieltermin.

Erste Halbzeit

Bei herrlichem Frühlingswetter entwickelte sich von Beginn an ein eher hektisches Match mit wenig gelungenen spielerischen Aktionen auf beiden Seiten. Die favorisierten Gäste hatten im ganzen Spiel mehr Ballbesitz und Spielkontrolle. Doch in der zehnten Minute schlugen unsere Eulen mit der ersten Torchance eiskalt zu. Unser Michael Mayrhauser flankte zur Mitte, Pascal Seiler entwischte seinen Bewachern und schoss alleine vor dem Tor cool zur Führung ein (10.). Nur sechs Minuten später jubelten unsere Jungs erneut. Einen energischen Vorstoß schloss Jürgen Flick präzise ins lange Eck ab-2:0! (16.). Der Tabellendritte blieb zwar spielbestimmend und schien dem Anschlusstor näher, doch wir verteidigten über weite Strecken sehr gut. Einzig die vielen Ecken und Freistöße sorgten für Nervenkitzel im SVO-Fanlager. Bei der besten Dardania-Chance lenkte unser Tormann Zlatan Osmanovic den Ball mit einer Glanztat an die Latte.

Zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit legten wir einen perfekten Start hin. Unser Kapitän Jürgen Flick traf von der Strafraumgrenze genau neben die Stange zur 3:0-Führung (47.). Wenig später scheiterte er am Weg zum Hattrick alleine vor dem Tor am Gästekeeper. Für Dardania ergaben sich weiter keine ganz großen Torchancen und wenn doch hielt unser Tormann bravourös. Das Spiel plätscherte vor sich hin und wir ließen keinen Gegentreffer zu. Besonders bemerkenswert bei der völlig neu formierten Abwehr bestehend aus Maurice Celepci, Julian Mitter, Robert Rumetshofer und Roman Essl (v.l.n.r.).

Die Kräfte ließen bei beiden Teams nach und die Trainer wechselten munter durch. Hervorzuheben gibt es dabei vor allem das Comeback nach einer langen Verletzungsmisere von unserem Raffael Mörth in seinem ersten Meisterschaftsspiel seit fast drei Jahren- willkommen zurück! Zudem unterstützte uns das junggebliebene Laufwunder Eyüp „Epi“ Canbay (Jahrgang 1979), in der bisherigen Saison Mittelfeldmotor in der 1b, am Sonntag mit seiner KM-Rückkehr nach fast vier Jahren. Zum Drüberstreuen lief auch noch Tormann Patrick Hadler als Edeljoker als Feldspieler ein. Kuriose Szenen im Maispark! Einziger Wehrmutstropfen in einem ansonsten perfekten Frühjahrsstart war die rote Karte für den bereits ausgewechselten Michael Mayrhauser. Er kommentierte von der Ersatzbank aus eine Aktion mit den Worten „das ist ja unglaublich“ und bekam dafür die rote Karte- unglaublich! (78.).

Fazit

Einen spielerischen Leckerbissen bekamen unsere treuen Zuseher im Maispark nicht zu sehen, dafür einen umso wichtigeren unter dem Strich souveränen 3:0-Heimsieg. Die drei Punkte sind der Lohn für eine kompakte kämpferische Teamleistung!

Die Aufstellung

TW Zlatan Osmanovic; 4 Robert Rumetshofer, 7 Philipp Pointner, 8 Pascal Seiler, 10 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 13 Michael Mayrhauser, 15 Jürgen Flick (K), 16 Julian Mitter, 17 Timo Dutzler, 77 Roman Essl

Ersatz: 12 Eyüp Canbay, 14 Oliver Rumetshofer, 18 Patrick Hadler, 23 Raffael Mörth, 28 Michael Miesenberger

Das Vorspiel der 1b-Teams musste auf Grund von Personalproblemen bei den Gästen leider verschoben werden. Vielen Dank an unsere tollen ehrenamtlichen Helfer, um das „Bosner Fredl“-Team, Platzsprecherlegende Fingi und co! Weiter geht es nächsten Sonntag um 16:30 (1b 14:15) mit einem Auswärtsspiel beim SV Pasching 16.

Derbysieg als Befreiungsschlag

Unsere Jungs feiern im großen Derby gegen unsere Nachbarn aus Kirchberg-Thening einen hart umkämpften 4:1-Heimsieg. Mit dem prestigeträchtigen Derbysieg kehren wir somit endlich auf die Siegerstraße zurück und liefern einen Lichtblick in einer bisher ansonsten enttäuschenden Saison. Das Gipfeltreffen Tabellenerster gegen Zweiter im Vorspiel der beiden 1b-Teams endet mit einem 1:1-Unentschieden.

Erste Halbzeit

Unser bestens besuchter heimischer Maispark lieferte bei sonnigem Spätherbstwetter eine besondere Derbykulisse. Zahlreiche Zuseher aus beiden Lagern sorgten für eine tolle Atmosphäre. Von Anfang an entwickelte sich ein enges zweikampfintensives Derby, spielerische Highlights hatten Seltenheitswert. Viele teils auf beiden Seiten etwas kleinlich gepfiffene Fouls setzten dem Spielfluss während den gesamten 90 Minuten ordentlich zu. Nach 15 Spielminuten ging es allerdings Schlag auf Schlag. Zunächst wurde unser Philipp Pointner im gegnerischen Strafraum gelegt und der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Unser Timo Dutzler verwandelte souverän wuchtig zur frühen 1:0-Führung (16.). Die Freude bei den Eulenfans hielt allerdings nicht lange an. Nur wenige Sekunden nach der Führung nützte Kirchbergs Thomas Luger eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum 1:1-Ausgleich (17.). In der Folge neutralisierten sich die rivalisierenden Teams in einer Vielzahl an Zweikämpfen. Spielerisch blieb es bei der Schonkost, wodurch es kaum zu weiteren Torchancen kam. Folgerichtig ging es ohne weiteren Treffern in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit

Nach Wiederanpfiff agierten zunächst die Gäste etwas schwungvoller. Bei der bisher klarsten Torchance konnten wir zunächst auf der Linie klären, im Nachschuss rettete aus kurzer Distanz die Stange. Doch genau in die kleine Kirchberger Drangphase schlugen unsere Eulen zu. Nach einem weiten Ausschuss von unserem Tormann Patrick Hadler setzte sich unser Tobias Pinter energisch per Kopf durch und überhob somit den gegnerischen Tormann (66.). Ein besonders in dieser Spielphase extrem wichtiges Tor. Denn durch den erneuten Führungstreffer kippte das Derby in unsere Richtung. Die Gäste kamen zu keinen weiteren Torchancen, ganz im Gegenteil schlugen erneut unsere Eulen zu. Unser Youngster Maxi Lamb ließ einen Abwehrspieler stehen und netzte anschließend per Halbvolley ins Kreuzeck ein- ein sehenswerter Treffer (82.). Nach einem starken Steilpass tauchte unser Stürmer Maxi Lamb erneut vor dem Kirchberg-Tor auf und verwandelte eiskalt zum 4:1- die endgültige Entscheidung!

Fazit

Ausgerechnet mit einem Derbysieg feiern unsere Jungs den heiß ersehnten Befreiungsschlag. Obwohl spielerisch viel Luft nach oben blieb feiern wir einen umso wichtigeren Erfolg bei bester Stimmung im Maispark.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 9 Christoph Keil, 10 Maximilan Lamb, 11 Maurice Celepci (<64.), 12 Jürgen Steiner, 13 Michael Mayrhauser (<61.), 15 Jürgen Flick (K), 20 Tobias Pinter, 77 Timo Dutzler (<38.)

Ersatz: ET Zlatan Osmanovic, 5 Robert Rumetshofer (>38.), 14 Oliver Rumetshofer (>61.), 16 Julian Mitter (>64.), 18 Roman Essl

SV Oftering 1b – ASKÖ SC Kirchberg-Thening 1b 1:1 (0:1)

Im Gipfeltreffen der beiden besten 1b-Teams in der 2. Klasse Mitte endete mit einem 1:1. In einem ausgeglichenen Spitzenspiel sorgte ein Elfmeter kurz vor der Halbzeit für die Gäste-Führung. Unsere Eulen schlugen aber einmal mehr zurück und stellten ihre Comebackqualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Nach dem etwas glücklichen Ausgleich durch unseren Julian Mitter hatten wir kurz vor Schluss sogar noch die Chance auf den Sieg. Mit dem Unentschieden liegen die Kirchberger Tabellenführer (28 Punkte, 9 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) weiter drei Punkte vor unseren Kammerhofer-Jungs (25 P, 8 S, 1 U, 1N). Während die Kirchberger ihre Herbstsaison bereits abgeschlossen haben können unsere Eulen nächste Woche noch punktemäßig gleichziehen. Was für eine tolle Saison unserer 1b!

Die 1b Aufstellung

TW Zlatan Osmanovic; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 5 Roman Essl, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 10 Zeljko Tokic, 11 Michael Miesenberger, 12 Pascal Seiler, 20 Alessandro Schopper

Ersatz: 4 Michael Ratzenböck, 7 Clemens Riepl, 16 Sven Maier

Vielen Dank für’s Kommen an die sehr zahlreich erschienen Zuseher in unserem Maispark und vor allem ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer. Zum Abschluss der Herbstsaison treten wir am Sonntag auswärts beim FC Stahl Linz an. Ankick ist bereits um 14:00 bzw. 1b 11:45, feuerte unsere Teams noch einmal an bevor die Winterpause beginnt!

1b hält SVO-Fahne hoch

Unsere Eulenteams setzen in Walding ihre Serien fort. Während unsere Kampfmannschaft nach zuletzt zwei Unentschieden auch im achten Spiel in Folge mit einer 0:5-Pleite sieglos bleibt feiert unsere 1b mit einem 3:1-Auswärtserfolg den siebten Sieg in Folge!

Erste Halbzeit

Beflügelt durch die gute Leistung beim 3:3 gegen die Wels Juniors legte unsere KM gegen den favorisierten Tabellendritten aus Walding schwungvoll los. Wir setzten den Gegner früh unter Druck und agierten in der Anfangsphase als torgefährlicheres Team. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit gestaltete sich das Match ausgeglichener und es gab auf beiden Seiten wenig Strafraumszenen zu bestaunen. Bei der besten Walding-Chance konnte unser Jürgen Steiner auf der Linie klären, die Waldinger protestierten vergeblich. Unsere Elf lieferte eine couragierte Leistung ab und stellte den Favoriten vor große Probleme sich Torchancen zu erspielen. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zusehern zunächst ein ähnliches Bild. In Minute 55 schloss Waldings Stöbich eine Umschaltsituation mit einem scharfen Schuss ins kurze Eck zur Führung der Heimischen ab. Das 1:0 gab den Waldingern eindrucksvoll Rückenwind und sie erspielten sich deutliche Vorteile. Durch einen Doppelschlag (62. und 70.) sorgten sie früh für klare Verhältnisse. Zwei weitere Tore in der 80. bzw. 86. Minute ergaben den klaren Endstand von 5:0.

Fazit

Bis zur Führung boten unsere Jungs dem Tabellendritten stark Paroli, doch ab dann spielten die Waldinger stark auf und bestraften unsere Defensivlücken eiskalt. Unter dem Strich steht somit eine deutliche Auswärtsniederlage nach der es über lange Zeit nicht ausgesehen hatte.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic (<62.), 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner (<61.), 8 Maximilan Lamb, 9 Christoph Keil, 12 Jürgen Steiner, 14 Oliver Rumetshofer, 15 Jürgen Flick (K), 17 Timo Dutzler, 20 Tobias Pinter (<79.)

Ersatz: 5 Martin Hofer, 11 Maurice Celepci (>62.), 13 Michael Mayrhauser (>61.), 16 Julian Mitter (>79.), 18 Roman Essl

1b surft weiter auf Erfolgswelle

SPG Walding/Rottenegg 1b – SV Oftering 1b 1:3 (0:0)

Unsere 1b feiert dank einer sehr starken Leistung in der zweiten Halbzeit den siebten Sieg in Serie! Nachdem wir in der 53. Minute in Rückstand gerieten drehten unsere Jungs auf. Michael Katzensteiner erzielte mit seinem bereits neunten Saisontor den Ausgleich, Michael Miesenberger und Zeljko Tokic schossen unsere 1b zum 3:1 Auswärtssieg. Mit drei Punkten Rückstand (bei einem Spiel weniger) auf Tabellenführer Kirchberg belegen wir den tollen zweiten Tabellenplatz. Nächste Woche kommt es im 1b-Derby gegen Kirchberg zum großen Showdown um den Herbstmeistertitel.

Die 1b Aufstellung

TW Martin Hofer; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 5 Roman Essl, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 10 Zeljko Tokic, 11 Michael Miesenberger, 12 Pascal Seiler, 20 Alessandro Schopper

Ersatz: 13 Manuel Harrer, 16 Sven Maier

Am kommenden Samstag schallt es Derbytime durch unseren Ort. Unsere Dauerrivale und Nachbar aus Kirchberg/Thening ist in Oftering zu Gast. Wir hoffen auf zahlreiche Zuseher im Maispark und auf eine prickelnde Atmosphäre. Ankick ist beim 1b-Duell um die Herbstmeisterschaft um 12:15, bei der Kampfmannschaft um 14:30. Auf geht’s Eulen!

Eulen mit kräftigem Lebenszeichen

Nach den zuletzt schwachen Leistungen und Ergebnissen zeigten unsere Jungs bei einem spektakulären 3:3-Unentschieden gegen die favorisierten Wels Juniors ein kräftiges Lebenszeichen! In einem temporeichen Match mit Traumtoren kamen die zahlreich im Maispark erschienen Zuseher voll auf ihre Rechnung.

Erste Halbzeit

In der Anfangsphase wollte unser Team ein Zeichen setzen und mit vollem Engagement und Power den Gegner überrollen. Wir fanden zurück zu alten Tugenden und stellten die etwas überrascht wirkenden Welser vor Probleme. In der zehnten Spielminute umkurvte unser Stürmer Maxi Lamb nach Michael Mayrhauser Assist den gegnerischen Goalie und netzte zur frühen verdienten Führung ein. Ein echter Traumstart nach den Negativerlebnissen zuletzt. Unser Team präsentierte sich stark verbessert und gab Vollgas. Wir hatten das Spiel gut im Griff, doch Wels Kapitän Luka Jevtic sorgte mit einem Traumschuss aus gut 30 Metern genau ins Kreuzeck für den Ausgleich (22.). In Minute 31 kam der nächste bittere Nackenschlag. Wels Stürmer Nikola Georgiev setzte einen Freistoß aus 25 Metern an die Stange, von der prallte der Ball auf den Rücken von unserem Tormann Patrick Hadler und ins eigene Tor. Ein Treffer sinnbildlich für die aktuelle Situation (31.). Doch wir gaben uns nicht auf und schlugen zurück. Nach einem kurz abgespielten Eckball und Asmir Beganovic Flanke legte Maxi Lamb per Kopf quer auf Sturmpartner Christoph Keil, der den Ball aus kurzer Distanz ins Tor beförderte.

Zweite Halbzeit

Mit dem Zwischenstand von 2:2 ging es aus der Kabine und das Spiel gestaltete sich auch im zweiten Durchgang offen. In der 60. Minute bejubelten wir bereits den 3:2-Führungstreffer, die Welser standen zum Anstoß bereit als der Schiedsrichter den Treffer doch noch aberkannte. Was war passiert? Maxi Lamb setzte sich energisch durch, Christoph Keil staubte in Torjägermanier ab. Der Schiedsrichter suchte nach dem Tor das Gespräch mit dem Linienrichter, der zunächst die Fahne unten ließ und entschied auf Abseits. Ein bitterer Moment für unsere Eulen, auch mental. Nur fünf Minuten später jubelten die Gäste nach einem Konter auf der Gegenseite, der kurz zuvor eingewechselte Hidayet Bulut drückte einen Stanglpass über die Linie (65.). Aber wie unser erneut in Topform aufgelegter Platzsprecher Fingi sagen würde, die Eulen geben niemals auf! Unser Kapitän Jürgen Flick erzielte mit einem schönen Kopfball nach Philipp Pointner Eckball den erneuten Ausgleich (74.). In der Schlussphase hatten beide Teams die Chancen auf den Sieg. Aus Eulensicht parierte der Gästekeeper aus kurzer Distanz stark gegen Maxi Lamb. In der Nachspielzeit parierte unser Patrick Hadler einen Welser Freistoß aus aussichtsreicher Position bärenstark und hielt somit den Punkt fest.

Fazit

Unsere Jungs zeigten eine eindrucksvolle Reaktion und lieferten eine tolle Willensleistung ab. Auch wenn unter dem Strich „nur“ ein Unentschieden steht lässt sich auf der bisher besten Saisonleistung aufbauen.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 4 Robert Rumetshofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Maximilan Lamb, 9 Christoph Keil, 12 Jürgen Steiner (<66.), 13 Michael Mayrhauser (<85.), 15 Jürgen Flick (K) (<85.), 20 Tobias Pinter

Ersatz: TW Zlatan Osmanovic; 10 Denis Grbic (>66.), 11 Zeljko Tokic, 14 Oliver Rumetshofer (>85.), 18 Julian Mitter (>85.)

Weiter geht’s nächsten Samstag mit einem Auswärtsspiel in Walding. Dabei greift auch unsere diesmal spielfreie Erfolgs-1b wieder ins Geschehen ein. Auf geht’s Eulen!