Wir bleiben in der Erfolgsspur! Mit einem 3:2-Auswärtssieg bei den Edelweiss Juniors feiern wir den vierten Erfolg in Serie. Nach einer klaren 3:0-Führung machten wir es mit zwei späten Gegentoren erneut ungewollt spannend. Doch wir belohnten uns für eine starke Leistung mit den nächsten drei Punkten!

Unter dem Motto “Never change a winning team” schickte unser Trainer Günter Moser die Mannschaft unverändert aufs Spielfeld. Sehr erfreulicherweise kehrten aber die beiden zuletzt angeschlagenen Michael Holzinger und Ali Camara wieder zurück in den Kader und saßen zunächst auf der Ersatzbank. Damit bot sich für unseren Coach geballte Eulenpower als mögliche Joker.

Erste Halbzeit

Bemüht den nächsten Sieg einzufahren starteten wir ins Spiel, doch die sehr junge Edelweiß 1b hielt stark dagegen. Die laufstarken Hausherren stellten uns vor Probleme, wodurch sich ein völlig offenes Spiel ergab. Leider konnten wir uns zunächst wenig klare Torchancen erspielen, während unser Gegner immer wieder für Gefahr sorgte. Auf dem auf Grund der starken Regenfälle der Vorwoche tiefen Spielfeld taten wir uns lange sehr schwer. Zur ersten größeren Torchance kam unser Innenverteidiger Martin Hofer mit der ersten Halbzeit nach einem Eckball. Seinen Schuss parierte Heim-Goalie Moritz Lüftner mit einer Fußabwehr. Auf der Gegenseite vereitelte unser Tormann Patrick Hadler bei einem Abschluss ins kurze Eck knapp innerhalb der Strafraumgrenze den Rückstand.

Es entwickelte sich ein eher zerfahrenes Fußballspiel ohne große Höhepunkte. In einer Phase wo nicht unbedingt ein Tor in der Luft lag schlug unser zuletzt in Topform agierender Christoph Keil zu. Unser Torjäger köpfelte eine starke Pascal Seiler Flanke gegen die Laufrichtung des Tormanns zur erlösenden Eulenführung ein (36.). Nur wenige Augenblicke später vollzogen wir fast einen Doppelschlag. Tobias Pinter setzte seinen Sturmpartner Keil ein, doch der scheiterte aus kurzer Distanz am stark parierenden Edelweiss Schlussmann. Mit der wichtigen 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit

In der Pause reagierte unser Trainer mit einem Dreifachwechsel. Holzinger, Mayrhauser und Pointner ersetzten Schiroky, Grbic und Kramaric. Nach Wiederanpfiff erspielten wir uns immer mehr ein fußballerisches Übergewicht und waren dem 2:0 näher als die Heimischen dem Ausgleich. In Minute 58 belohnten wir uns für die starke Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Nach einer Balleroberung schalteten wir schnell um, Pointner servierte eine Flanke für Pinter welcher souverän einköpfelte. Nur fünf Minuten später durften wir erneut jubeln. Seiler setzte sich über die linke Seite durch, seine Hereingabe wurde vom Tormann kurz abgewehrt, Pointner rückte ein und traf ins leere Tor (63.).

Wir ließen weitere gute Torchancen ungenützt um die Führung weiter auszubauen. In der Defensive um Abwehrchef Jürgen Flick ließen wir wenig zu und agierten über weite Strecken sehr souverän. Mit der klaren Führung im Rücken zeigten wir teils sehenswerten Kombinationsfußballspiel und zeigten einen starken Spielaufbau. Wir wirkten sehr souverän und man hatte nicht den Eindruck, dass das Spiel noch einmal eng werden könnte. Doch wie bereits in der Vorwoche beim 4:3-Sieg gegen Babenberg nach 4:1-Führung sorgten wir ungewollt für Spannung. Zunächst liefen wir nach einem unnötigen Ballverlust in einen Konter, Arsen Sakinovic verwertete einen Querpass zum Anschlusstreffer (86.). In der 90. Minute tauchte Adrien Gigl nach einer Flanke in höchst abseitsverdächtiger Position alleine vor dem Tor auf und verwandelte. Doch das blieb zum Glück die letzte gefährliche Aktion des Spiels.

Fazit

Wir feiern einen auf Grund der starken zweiten Halbzeit hochverdienten Auswärtssieg und verkürzen damit erneut den Abstand auf die vor uns platzierten Teams in der Tabelle. Mit Teilen des ersten Durchgangs, sowie den abermals späten Gegentreffern kann man nicht zufrieden sein, aber unter dem Strich zählen die nächsten drei Punkte am Eulenkonto.

Unser nächster Gegner am kommenden Sonntag bereits um 14:30 (1b 12:15) lautet ATSV St. Martin/Traun. Im Heimspiel greift auch unsere zuletzt spielfreie 1b wieder ins Geschehen ein. Wir wollen unbedingt unsere Siegesserie fortsetzen, auf geht’s Eulen!