Knappe 2:3-Heimschlappe

Während unsere Kampfmannschaft gegen St. Martin/Traun die nächste knappe 2:3-Niederlage einstecken musste bleibt unsere 1b mit einem 3:2-Sieg weiter in der Erfolgsspur. Generell ist die Entwicklung unserer Teams genau gegenläufig. Unsere KM legte mit nur einem Sieg bei fünf Niederlage einen verpatzten Saisonstart hin. Mit fünf Siegen bei nur einer Niederlage hält dafür unsere 1b eindrucksvoll die Fahnen hoch. Sinnbildlich, dass gegen St. Martin die Partien mit 2:3 bzw. 3:2 endeten.

Erste Halbzeit

Die Spielbegegnung zwischen SV Oftering und ATSV Födinger St. Martin/Traun in der 2. Klasse Mitte fand schon früh einen Torschützen: Für die 1:0-Führung war Benjamin Suljanovic bereits in der fünften Spielminute verantwortlich. Kurz darauf versenkte Haci Özkanli die Kugel für die ATSV Födinger St. Martin/Traun in der 17. Minute zum 2:0. Die Gäste überwanden den gegnerischen Schlussmann nur wenige Minuten darauf erneut erfolgreich und netzten zum 3:0 ein (23.), Emircan Gül traf dieses Mal. Doch darauf schlug das Pendel in die andere Richtung und die Gastgeber holten auf: Ali Camara verkürzte für uns in der 33. Minute nach einem Eckball auf 1:3. Ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielten wir durch einen verwandelten Elfmeter von Timo Dutzler noch den 2:3-Anschlusstreffer zum 2:3 (44.).

Zweite Halbzeit

Die zweite Spielhälfte bot keine Tor mehr, aber die eine oder andere Chance auf beiden Seiten, was zu ausgeglichenen 45 Minuten führte. In der 91. Minute gelang uns durch einen tollen Freistoß schließlich fast der Ausgleich. Am Ende blieb es aber beim Pausenstand von 2:3. Ein Spiel mit zwei Halbzeiten von entgegengesetztem Unterhaltungswert: Während Durchgang eins von einem offenen Schlagabtausch geprägt war, fielen nach Wiederanpfiff keine Treffer mehr. (Text Ligaportal)

Fazit

Leider führten frühe billige Gegentreffer erneut zu einem schnellen Rückstand. Abermals bewiesen unsere Jungs Moral, kämpften sich auf 2:3 zurück, doch der Ausgleich gelang nicht mehr.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 5 Robert Rumetshofer (<83.), 6 Daniel Schiroky, 8 Maximilan Lamb (<70.), 9 Ali Camara, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner (K), 14 Oliver Rumetshofer (<61.), 17 Timo Dutzler, 20 Tobias Pinter

Ersatz: 7 Philipp Pointner (>70.), 10 Christoph Keil (>61.), 18 Julian Mitter (>83.)

SV Oftering 1b – St. Martin/Traun 1b 3:2 (2:1)

Unsere 1b eilt zum vierten Sieg in Folge! Erneut mit dem Lieblingsergebnis von 3:2, das bereits dritte im sechsten Match. Früh im Match sorgte Maxi Lamb für die 1:0-Eulenführung (4.). Nach dem schnellen Ausgleich brachte Lukas Schiroky unsere Jungs erneut in Führung (13.). In der zweiten Halbzeit erhöhte Michael Miesenberger in der 66. Minute auf 3:1. Leider vergab unser Youngster Sven Maier einen Elfmeter, so verkürzten die Gäste in der 92. Minute. Herzlichen Glückwunsch an unsere 1b, die damit den zweiten Tabellenplatz festigt.

Die 1b Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 10 Armin Osmancevic, 11 Michael Miesenberger, 12 Pascal Seiler, 13 Michael Mayrhauser, 23 Maximilian Lamb

Ersatz: 10 Philipp Fischer, 15 Mili Beganovic, 16 Sven Maier

Weiter geht’s am Samstag mit dem nächsten Heimspiel im Maispark. Zu Gast ist um 16:00 (1b 13:45) der SV Urfahr. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuseher.

Leonding köpft sich zu Auswärtssieg

Obwohl unsere Jungs dem mit dem Punktemaximum ausgestatteten Tabellenführer ASKÖ Leonding alles abverlangten zogen wir knapp mit 1:3 den Kürzeren. Eine perfekte Woche hat dafür unsere 1b hinter sich, die sich für eine starke Leistung mit dem nächsten Sieg belohnte. Damit rücken wir auf Tabellenplatz zwei vor! Vielen Dank an die Firma M&E Montangen OG für die Dressen- und Matchballspende!

Erste Halbzeit

Nach dem Ehrenanstoß benötigte das Spiel keinerlei Abtastphase und es ging sofort voll zur Sache. Intensive Zweikämpfe und Pressing auf beiden Seiten ließen wenig Spielkontrolle zu, wodurch viele lange hohe Bälle durch den Maispark segelten. Einer jener hohen Bälle sorgte für die schnelle Gästeführung. Alexander Brenner nützte ein Missverständnis in unserer Abwehr per Kopf zum 1:0 (8.). Das Match blieb hektisch, große Torchancen blieben Mangelware. So sorgte erneut eine Standardsituation für das nächste Highlight, Leondings Michael Leitner setzte einen Kopfball nach einer Freistoßflanke sehenswert dynamisch ins Kreuzeck (28.). Die frühe 2:0-Führung spielte den Gästen natürlich in die Karten. Wir gaben uns jedoch nicht auf und verpassten durch Maximilian Lamb bei einer Topchance kurz vor dem Pausenpfiff die große Chancen auf den Anschlusstreffer.

Zweite Halbzeit

In Minute 52 erzielte Jürgen Flick nach einem Energieanfall mit einem schönen Linksschuss ins Kreuzeck den 1:2-Anschlusstreffer. Mit dem Rückenwind des Tores im Rücken kehrte die Spannung zurück. Das Spiel wogte hin und her. Bei einem Leonding-Lattenfreistoß hatten unsere Jungs Glück. Der Titelfavorit aus Leonding agierte nicht mehr so souverän und wir schnupperten am Ausgleich. Unsere Aufholjagd erlitt durch eine gelb-rote Karte gegen Jürgen Flick nach wiederholtem Foulspiel allerdings einen herben Rückschlag (79.). Nur kurzdanach sorgte Leondings Julian Nemeth per Kopf für die Entscheidung.

Fazit

Drei Kopfballtore nach Standardsituationen entschieden die Partie zu Gunsten der Gäste, womit eine über weite Strecken couragierte Leistung leider unbelohnt bleibt.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 5 Robert Rumetshofer, 6 Daniel Schiroky (<45.), 7 Philipp Pointner, 8 Maximilian Lamb (<83.), 9 Ali Camara, 12 Jürgen Steiner (<68.), 13 Michael Mayrhauser (<45.), 15 Jürgen Flick, 17 Timo Dutzler

Ersatz: ET Zlatan Osmanovic, 10 Christoph Keil (>68.), 11 Maurice Celepci (>45.), 14 Oliver Rumetshofer (>83.), 16 Denis Grbic (> 45.)

SV Oftering 1b – SV Pasching 16 1b 3:2 (0:1)

SV Oftering 1b – ASKÖ Leonding 1b 2:1 (1:1)

Perfekte Woche für unsere 1b! Einem 3:2-Heimsieg am Mittwoch im Nachtragsspiel gegen SV Pasching 16 ließen unsere Jungs ein 2:1 gegen ASKÖ Leonding folgen. Herzlichen Glückwunsch zur sehr starken Leistung. Gegen Pasching drehten wir einen 0:2-Rückstand dank Treffern von Maurice Celepci, Michael Katzensteiner und Julian Mitter. Beim 2:1-Sieg gegen Leonding avancierte unser Goalgetter Michael Katzensteiner mit einem Doppelpack zum Matchwinner. Vor allem gegen die favorisierten Leondinger lieferten unsere Jungs eine bärenstarke Leistung ab.

Die 1b Aufstellung vs. Pasching

TW Zlatan Osmanovic; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 5 Roman Essl, 6 Asadullah Akbari, 7 Pascal Seiler, 8 Eyüp Canbay, 10 Armin Osmancevic, 11 Maurice Celepci, 18 Timo Dutzler, 20 Oliver Rumetshofer

Ersatz:, 9 Michael Katzensteiner, 13 Sven Maier, 17 Luca Freund, 20 Alessandro Schopper

Die 1b Aufstellung vs. Leonding

TW Zlatan Osmanovic; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 4 Martin Schmid, 5 Roman Essl, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 11 Armin Osmancevic, 12 Pascal Seiler, 20 Alessandro Schopper

Ersatz: 10 Philipp Fischer, 13 Sven Maier, 17 Luca Freund, 18 Ivan Kramaric, 23 Michael Miesenberger

Weiter geht’s für unsere Kampfmannschaft bereits am Freitag um 18:00 mit einem Heimspiel gegen den ATSV St. Martin/Traun. Unsere 1b empfängt die Trauner am Mittwoch den 22.9. um 18:30. Auf geht’s Eulen!

Unglückliche späte Auswärtsniederlage

Unsere Jungs müssen wegen zwei späten Gegentreffern eine bittere 2:0-Auswärtsniederlage in Alkoven einstecken. Trotz einer über weite Strecken starken Leistung und optischen Vorteilen müssen wir mit 0 Punkte die Heimreise antreten. Überschattet wurde das Spiel durch eine ca. 30-minütige Unterbrechung nachdem unser Jürgen Steiner und Alkovens Fabian Ott mit dem Kopf zusammenprallten. Beide Spieler mussten ins Krankenhaus gebracht werden und Ott wurde minutenlang direkt am Spielfeld behandelt. Gute Besserung an beide verletzten Spieler! Für die positive Nachricht zum Fußballsamstag sorgte unsere 1b mit einem dramatischen 3:2-Sieg.

Erste Halbzeit

Mit dem Selbstvertrauen aus dem Heimsieg gegen Pasching legten unsere Jungs sehr schwungvoll los und drängten die favorisierten Heimischen in die Defensive. Wir dominierten die Anfangsphase klar, mehr als ein paar Halbchancen konnten wir uns aber leider nicht erspielen. Etwa Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der SV Alkoven etwas vom Druck befreien, wodurch sich das Spiel ausgeglichener gestaltete. Vor allem über unseren schnellen Stürmer Maxi Lamb stellten wir die Heimabwehr immer wieder vor große Probleme. In einem zweikampfintensiven, aber dennoch sehr fairen Spiel kamen die zahlreich erschienen Derbyzuseher durchaus auf ihre Rechnung.

Zweite Halbzeit

Auch nach Wiederanpfiff blieben wir das tonangebende gefährlichere Team. Trotz klaren Vorteilen in der Torschussstatistik blieben große Torchancen leider weiterhin Mangelware. Defensiv lieferten wir eine sehr starke Vorstellung ab und ließen praktisch gar nichts zu. Die Spielzeit schritt voran und vieles deutete auf ein 0:0 hin, wenn dann lag eher ein Eulentreffer in der Luft. Circa zehn Minuten vor Schluss ereignete sich dann der folgenschwere Kopfzusammenprall zwischen unserem Jürgen Steiner und Fabian Ott. In der halbstündigen Pause musste Ott direkt am Spielfeld behandelt werden und sorgte für bange Momente. Nach kurzer Beratschlagung zwischen den Teams entschieden sich beide für eine Spielfortsetzung. Motiviert für den Auswärtssieg zu sorgen drängten unsere Jungs auf den Führungstreffer. Doch es kam leider ganz anders. Alkovens Mahringer profitierte von einem leichtfertigen Ballverlust, flankte zur Mitte und Hemmelmayr köpfelte ein (109.). Mit der Mut der Verzweifelung rannten wir noch einmal an, doch ein weiterer schwerer Abwehrfehler sorgte für die Entscheidung. Zwei Alkovner liefen nach einem Hofer-Ballverlust als letzter Mann alleine auf das Tor, Mahringer legte quer auf Manjic und der vollstreckte ins leere Tor.

Fazit

Gnadenlos effiziente Alkovner bestraften zwei Abwehrfehler eiskalt und somit blieb unsere starke Leistung leider unbelohnt. Dennoch lassen sich viele positive Erkenntnisse für Coach Günter Moser mitnehmen und wir richten den Blick weiter nach vorne.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 5 Martin Hofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Maximilian Lamb, 12 Jürgen Steiner (<88.), 13 Michael Mayrhauser, 14 Oliver Rumetshofer (<60.), 15 Jürgen Flick, 17 Timo Dutzler (<75.)

Ersatz: ET Zlatan Osmanovic, 10 Christoph Keil (>60.), 11 Robert Rumetshofer (>75.), 16 Julian Mitter (88.)

SV Alkoven 1b – SV Oftering 1b 2:3 (0:1)

In einem hochdramatischen Spiel mit vielen Wendungen darf unsere 1b den zweiten Saisonsieg im dritten Spiel bejubeln. Unser Team dominierte die erste Halbzeit ganz klar. Mili Beganovic erzielte nach einem Freistoß die Führung (20.), Michael Katzensteiner erhöhte per Elfmeter auf 2:0 (51.). Alles deutete auf einen souveränen Auswärtssieg hin, doch die Heimischen erzielten spät den Ausgleich (90./94.). Doch wir setzten noch einmal zu uns Pascal Seiler schoss zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer ein (96.)

Die 1b Aufstellung

TW Zlatan Osmanovic; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 4 Martin Schmid, 5 Roman Essl, 7 Pascal Seiler, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 10 Ivan Kramaric, 11 Armin Osmancevic, 15 Mili Beganovic

Ersatz: 6 Asadullah Akbari, 12 Zeljko Tokic, 13 Sven Maier, 16 Luca Freund, 20 Alessandro Schopper

Kommenden Samstag gastiert Tabellenführer ASKÖ Leonding im Maispark, womit eine große Herausforderung auf unser Team zukommt. Wir erwarten einen heißen Fight und freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Eulen feiern 5:1 Kantersieg

Unser Team ist nach dem verpatzten Saisonstart zurück auf der Erfolgsspur! Mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen SV Pasching 16 holen wir die ersten Punkte und tanken damit viel Selbsttrauen für die kommenden Aufgaben! Das Vorspiel der 1b Teams musste wegen dem starken Regen abgesagt werden.

Nach der unbelohnten Aufholjagd gegen Dardania in der Vorwoche brennten unsere Jungs auf den ersten vollen Erfolg. Zu Gast bei der Mission erster Saisonsieg war dabei SV Pasching 16. Bevor das Spiel losging führte die ÖVP-Spitzenkandidatin und Matchballsponsorin Margit Angerlehner gemeinsam mit unserem Präsidenten Christian Poltura den Ehrenanstoß aus. Vielen Dank für deinen Besuch und deine Unterstützung!

Erste Halbzeit

Auf dem durch den Regen tiefen Rasen im Maispark legten wir als aktiveres Team los. Nach ersten Eulen-Angriffen, netzte unser Michael Mayrhauser sehenswert zur frühen 1:0-Führung ein (9.). Mit einem satten, präzisen Schuss aus der Drehung ins Kreuzeck ließ er dem Gästegoalie keine Chance. Leider verbsäumten wir es nachzulegen, ganz im Gegenteil Paschings Portenkirchner nützte einen Stellungsfehler zum 1:1-Ausgleich (13.). Danach regierte der Kampf über das Spielerische und die Zuseher bekamen jede Menge Fouls und intensive Zweikämpfe zu sehen. In der 37. Minute ließ sich Paschings Mohamed zu einer Tätlichkeit hinreißen und flog folgerichtig mit der roten Karte vom Platz. Auch in Überzahl taten wir uns weiterhin schwer spielerisch zu überzeugen. Umso wertvoller, dass Oliver Rumetshofer nach Schiroky-Flanke mit einem herrlichen Treffer genau ins Kreuzeck unmittelbar vor dem Pausenpfiff zur psychologisch extrem wichtigen neuerlichen Führung traf. (44.)

Zweite Halbzeit

Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff der nächste wichtige Schritt zum Eulensieg. Timo Dutzler legte sich einen Freistoß aus ca. 20 Metern Entfernung zu recht und knallte ihn über die Mauer ins Netz- Marke Traumtor. (46.) Während es spielerisch noch viel Luft nach oben gab verwöhnten unsere Kicker die Zuseher mit sehr sehenswerten Toren. Trotz Unterzahl kamen die Gäste in den nächsten Minuten zu zwei Großchancen auf den Anschlusstreffer. Einmal klärte Abwehrchef Jürgen Flick mit letztem Einsatz vor der Linie, einmal unser Tormann Patrick Hadler im eins gegen eins. Auf der Gegenseite präsentierten sich unsere Stürmer um einiges effizienter. In der 65. Minute tauchte Maxi Lamb nach Pointner-Steilpass alleine vor dem Tor auf und vollstreckte eiskalt. Nur fünf Minuten später schlug Lamb nach Rumetshofer-Assist erneut zu und traf durch die Beine des Tormanns zum 5:1 (70.) In der Schlussphase merkte man unseren Jungs die Intensität an und das Spiel trudelte mit ein paar Chancen auf beiden Seiten Richtung Ende.

Fazit

Unsere Jungs feiern dank Toren zu den richtigen Zeitpunkten einen extrem wichtigen ersten Saisonsieg. Die numerische Überzahl spielte uns in die Karten und wir konnten noch einige Treffer nachlegen um einen sehr gelungenen Tag im Maispark zu feiern.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 5 Martin Hofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner (<77.), 13 Michael Mayrhauser (<77.), 14 Oliver Rumetshofer, 15 Jürgen Flick, 17 Timo Dutzler (<60.)

Ersatz: ET Zlatan Osmanovic, 2 Asmir Beganovic (>60.), 10 Christoph Keil (>77.), 18 Julian Mitter (>77.)

Bei bester Stimmung durften unsere Kicker den verdienten ersten Saisonsieg feiern. Vielen Dank auch noch einmal für die Bierspende an unsere Matchsponsorin Margit Angerlehner. Vielen Dank an die zahlreich erschienen Zuschauer im Maispark, bis zum nächsten Mal! Nächsten Samstag um 16:00 (1b 13:45) steigt unser Auswärtsderby beim SV Alkoven- unterstützt unser Teams auch auswärts!

Aufholjagd bleibt unbelohnt

Unsere Eulen müssen sich leider auch im zweiten Saisonspiel gegen den FC Dardania geschlagen geben. Nach einem 3:0-Rückstand kämpften wir uns noch auf 3:2 heran, doch leider gelang der Ausgleich nicht mehr. Für unsere stark ersatzgeschwächte 1b gab es leider eine 0:4-Niederlage.

Wie schon zum Saisonstart mussten wir beim Auswärtsspiel beim FC Dardania erneut auf einige Leistungsträger verzichten. Im Vergleich zur Vorwoche rückte Ivan Kramaric für unseren im Urlaub weilenden Stürmer Maxi Lamb in die Startelf. Beim ersten Meisterschaftsspiel auf der Sportanlage in Lichtenberg kam es zu einer Premiere, denn erstmals traten die Heimischen in Lichtenberg an. Das Spielfeld erwies sich allerdings alles andere als spieltauglich, ein sehr langer Rasen mit vielen Löchern bildeten einen sehr schwierig zu bespielenden Untergrund.

Erste Halbzeit

Beide Teams hatten über die gesamte Spielzeit mit dem Platzverhältnissen Problemen, wodurch die Zuseher viele hohe lange Bälle zu sehen bekamen. Die Heimischen agierten als etwas gefährlichere Mannschaft und bestraften unsere einfachen Fehler. Nach einer Unachtsamkeit in unsere Defensive entschied der Schiedsrichter richtigerweise auf Elfmeter. Esadat Hasani verlädt unseren Goalie Patrick Hadler und verwandelte zur 1:0-Führung (26.). Nur drei Minuten später kam es noch dicker für unsere Jungs. Wir ließen uns nach einem einfachen langen Ball von einem im passiven Abseits stehenden Stürmer irritieren, ein anderer Dardania Spieler setzte nach und erzielte das billige 2:0 (29.). In der Offensive hingen unsere beiden Stürmer in der ersten Halbzeit über weite Strecken in der Luft, wodurch wir kaum Gefahr erzeugen konnten.

Zweite Halbzeit

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff sorgten die Gastgeber mit dem 3:0 durch Zejni Abdullahu für die vermeintliche Entscheidung (50.). Doch unsere Eulen bewiesen Moral und gaben sich nicht auf. Bei einem schnellen Angriff über links spielte Pointner einen Steilpass auf Oliver Rumetshofer, der alleine vor dem Tor auftauchte und zum 1:3-Anschlusstreffer vollstreckte (58.). Das erste Saisontor beflügelte unser Team und wir konnten in der Folge mehr Druck auf den Gegner aufbauen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit bildeten die beiden Joker Jürgen Flick und Neuzugang Robert Rumetshofer bei seiner Premiere im Eulendress unsere stabile Innenverteidigung. In Minute 76 leitete unser Tormann Patrick Hadler mit einem schnellen Auswurf auf links den Konter ein, Hofer spielte den idealen Steilpass auf Ali Camara. Unser Stürmer blieb im eins gegen eins gegen den Tormann cool und verkürzte auf 2:3 aus Eulensicht. Spätestens jetzt stand das Match auf Messers Schneide. Beide Mannschaften kamen in der Schlussphase noch zu guten Torchancen und das Spiel wogte hin und her. Doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen und es blieb bei einer knappen 3:2-Auswärtsniederlage.

Fazit

Leider ermöglichten wir unserem Gegner wie in der Vorwoche zu einfache Gegentreffer und konnten zudem offensiv zunächst kaum Torgefahr ausstrahlen. Obwohl unsere Aufholjagd keine Punkte einbrachte lässt sich dennoch auf der Leistungssteigerung in der Endphase aufbauen. Im Heimspiel kommende Woche gegen Pasching gibt’s die nächste Chance.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 5 Martin Hofer, 6 Daniel Schiroky (< 87.), 7 Philipp Pointner (K), 9 Ali Camara, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner, 13 Michael Mayrhauser, 14 Oliver Rumetshofer (< 73.), 18 Ivan Kramaric (< HZ)

Ersatz: 10 Zeljko Tokic (> 87.), 15 Jürgen Flick (> HZ), 16 Julian Mitter, 17 Robert Rumetshofer (> 73.)

FC Dardania 1b – SV Oftering 1b 4:0 (2:0)

In einer stark ersatzgeschwächten 1b musste Coach Gottfried Kammerhofer kreativ werden um eine Aufstellung zusammen zu basteln. So feierte beispielsweise SVO-Legende Michael Katzensteiner sein Comeback. In einer offenen ersten Halbzeit kam auch unsere 1b zu sehr guten Torchancen, doch die Gastgeber erwiesen sich als effizienter. In der zweiten Halbzeit wirkte sich unsere dünner Personaldecke stärker aus, wodurch Dardania einen 4:0-Sieg feiern konnte.

Die 1b Aufstellung

TW Niklas Moser; 3 Julian Mitter (K), 4 Simon Wiesmeier, 5 Lukas Schiroky, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 9 Michael Katzensteiner, 10 Mateo Engler, 12 Zeljko Tokic, 15 Bernhard Prinz, 23 Armin Osmancevic

Ersatz: 13 Sven Maier, 20 Luca Freund

Weiter geht’s für unsere Jungs am Sonntag um 17:00 bzw. 1b 14:45 mit einem Heimspiel gegen SV Pasching 16. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher in unserem Maispark!

Verpatzter Saisonstart

Leider verlief der lang ersehnte Saisonauftakt für unsere Eulen nicht nach Wunsch. Mit einer deutlichen 0:3-Heimniederlage gegen Union Babenberg starten wir in die neue Saison. Die positive Nachricht zum Fußballsonntag kommt von unserer 1b die dank eines Mili Beganovic Last-Minute-Treffer einen 2:1-Sieg feiern durfte. Der SV Oftering bedankt sich ganz herzlich bei Matchballsponsor Bürgermeister Dietmar Lackner, vielen Dank für deine Unterstützung!

Wegen vieler verletzungs- und urlaubsbedingter Ausfälle von Leistungsträgern traten wir zum Meisterschaftsauftakt mit einer dünnen Kaderdecke an. Dennoch konnte Coach Günter Moser eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen. Bei heißen Temperaturen war die Union Babenberg im Maispark zu Gast. Die Favoritenrolle nach der langen Corona Pause gestaltete sich als völlig offen. Bevor wir in die neue Saison starteten gab es noch zwischen unserem neuen Präsidenten Christian Poltura und Matchballsponsor Bürgermeister Dietmar Lackner den Ehrenanstoß.

Erste Halbzeit

Von Beginn weg entwickelte sich ein etwas hektisches, zerfahrenes Spiel ohne klare spielerische Linie. In der kämpferischen Anfangsphase erarbeiteten sich die Gäste mit einer besseren Zweikampfquote ein leichtes Übergewicht. Zudem erwiesen sich die Babenberger als effizienteres Team. Nach einem Steckpass tauchte Babenbergs Michael Christian Ortner alleine vor dem Tor auf und vollstreckte eiskalt (16.). Mit der Führung im Rücken agierten die Gäste noch präsenter in den Zweikämpfen. Auf der Gegenseite erspielten wir uns allerdings ebenso zwei Topchancen, Maxi Lamb und Oliver Rumetshofer scheiterten aber leider alleine vor dem Tor. Spielerisch konnten wir nicht überzeugen, in der Offensive kaum Druck erzeugen und in der Defensive wackelten wir immer wieder. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff in der Nachspielzeit der ersten Hälfe folgte die nächste kalte Dusche. Nach Unstimmigkeiten in unserer Abwehr kam Babenberg Stürmer Jürgen Hartl vor unserem Goalie Patrick Hadler an den Ball und köpfelte den Ball ins Netz (47.).

Zweite Halbzeit

Mit dem bitteren Nackenschlag des 0:2 zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt ging es in die zweite Halbzeit. Trotz einer bemühten Anfangsphase schafften wir es kaum Druck auf den Gegner auszuüben der das Spiel ganz gut im Griff hatte. Nach einem Wechselpass setzte sich ein Gästestürmer über links durch, spielte einen scharfen Stanglpass zur Mitte und Florian Seyr vollendete den schönen Spielzug zum 3:0 (57.). Damit fiel bereits sehr schnell nach Wiederanpfiff die Vorentscheidung. Unser Team konnte bei den heißen Temperaturen nicht mehr entscheidend zusetzen und kam lediglich zu Halbchancen. Coach Günter Moser stand leider kein frischer Einwechselspieler mehr zur Verfügung. Mit dem einzigen Wechsel brachte er Ivan Kramaric (spielte erste Halbzeit in der 1b) für Oliver Rumetshofer ins Spiel. Das Spiel trudelte ohne großem Tempo dem Ende zu, kurz vor Abpfiff verhinderte Patrick Hadler mit einer starken Parade das 0:4.

Fazit

Ein verdienter Auswärtssieg für die viel präsenteren Babenberger gegen eine enttäuschend agierende Eulenmannschaft. Für das Auswärtsspiel bei Dardania nächsten Sonntag hoffen wir auf die Rückkehr einiger Leistungsträger und auf eine Steigerung. Es gilt die Köpfe aufzurichten und den Blick nach vorne zu richten.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 2 Asmir Beganovic, 5 Martin Hofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner (K), 8 Maximilian Lamb, 9 Ali Camara, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner, 13 Michael Mayrhauser, 14 Oliver Rumetshofer (< 61.)

Ersatz: 15 Mili Beganovic, 16 Roman Essl, 18 Ivan Kramaric (> 61.), 23 Philipp Fischer

SV Oftering 1b – Union Babenberg 1b 2:1 (0:0)

Die dünne Personaldecke aus der Kampfmannschaft zog sich natürlich auch in die 1b durch. Umso bemerkenswerter, dass wir dank eines Mili Beganovic Freistoßtores in der 93. Minute einen 2:1-Heimsieg bejubeln durften. Bei der Hitze mussten unsere Jungs an ihren Grenzen gehen und darüber hinaus, doch beinahe stehend k.o. bewiesen wir eindrucksvoll Moral. Herzlichen Glückwunsch zum Auftaktsieg! Den 1:0-Führungstreffer erzielte unser Neuzugang Bernhard Prinz in der 66. Minute. In Minute 81. parierte unser Tormann Thomas Plöchl einen Elfmeter, doch Horvat verwertete im Nachschuss zum Ausgleich. Als alles schon auf einen Unentschieden hindeutete schlug unser Mili Beganovic zu. Gute Besserung an unseren Michael Ratzenböck der bereits in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste.

Die 1b Aufstellung

TW Thomas Plöchl; 4 Eyüp Canbay, 5 Roman Essl, 6 Asadullah Akbari, 7 Clemens Riepl, 8 Ivan Kramaric, 9 Bernhard Prinz, 10 Philipp Fischer, 11 Martin Schmid, 13 Michael Ratzenböck (K), 15 Mili Beganovic

Ersatz: 14 Sven Maier, 16 Luca Freund, 20 Armin Osmancevic

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den zahlreich erschienen Besucher im Maispark. Weiter geht es für unsere Teams nächsten Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim FC Dardania in Lichtenberg. Das Vorspiel der 1b startet um 14:45, die Kampfmannschaft folgt um 17:00. Auf geht’s Eulen!