Matchballsponsoring

Vielen Dank an unseren Matchsponsor Gebrüder Lang Bau GmbH vertreten durch Herrn Bmst. Ing. Wolfgang Weingril! Nach dem erfolgten Ehrenanstoß holten unsere Jungs ein 3:3 gegen die FC Wels Juniors.

Präsentation neuer SVO-Vorstand

Wir präsentieren unseren frisch gewählten SV Oftering Vorstand mit einigen neuen Gesichtern. Mit unserem neuen Vorstandsteam bestehend aus Obmann Michael Neundlinger, Präsident Christian Poltura, Obmannstellvertreter Dietmar Engler, Kassier Michael Ratzenböck, Kassier Stellvertreter Jürgen Steiner und Sportlichen Leiter Mili Beganovic kommt jede Menge frischer Wind und viel Elan in unseren Verein.

Besonders freut es uns damit verstärkt auf einen Ofteringer Weg zu setzen. Denn sowohl unser neuer Obmann, sowie sein Stellvertreter, als auch unser Präsident und Kassier wohnen allesamt in unserem schönen Ort. Wir möchten uns herzlich für das Engagment der „alten“ Vorstandsmitglieder bedanken und freuen uns ganz besonders, dass sie unserem Verein in anderen Funktionen erhalten bleiben. Hier findet ihr unser neues Vorstandsteam inklusive Portraitfotos in der Übersicht: Zur Funktionärsseite

Aufstellen neuer Strukturen, Transparenz und Förderung des Nachwuchs sind die Eckpfeiler der neuen Leitlinien, die ihr unter folgendem Link abrufen könnt: Leitlinie öffnen

Unser Verein brennt bereits darauf die ehrgeizigen Ziele Schritt für Schritt umzusetzen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf die Mithilfe unserer starken Partner.

Hiobsbotschaft für SVO

Unser Flügelflitzer Michael Holzinger fällt mit einem Kreuzbandriss für längere Zeit aus. Ein extrem schmerzhafter Ausfall eines Leistungsträgers, der mit seiner Dynamik die Gegner regelmäßig alt aussehen ließ. Wir wünschen unserer sympathischen Laufmaschine eine rasche Genesung, alles Gute für die Reha und hoffen auf eine baldige Rückkehr aufs Fußballfeld. Come back stronger Holzi!

Transfersensation perfekt!

Nach langem Tauziehen können wir endlich den Sensationstransfer von David Alaba verkünden! Der österreichische Teamkapitän entschied sich trotz Angeboten aus Spanien und England für unseren glorreichen SV Oftering. Bis Sommer steht er noch beim FC Bayern München unter Vertrag ehe er in Oftering den nächsten Schritt in seiner Karriereleiter erreicht. Bei den Eulen unterzeichnet er einen 5-Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung.

Unser Trainer Günter Moser zeigt sich begeistert: „David hat im Nationalteam mehrmals bewiesen, dass er auf allen Positionen spielen kann. Dadurch ist er sehr vielseitig einsetzbar, eine sehr wichtige Eigenschaft in der 2. Klasse Mitte. Als Trainerfuchs kann ich ihn dann ganz einfach von der Innenverteidigung auf den rechten Flügel beordern. Wobei er es oft sogar unaufgefordert hervorragend umsetzt, ich schätze seine hohe taktische Disziplin. David wird vorerst für unsere 1b eingeplant, kann sich aber unter Coach Gottfried Kammerhofer für die Kampfmannschaft empfehlen. “

Für David selbst geht ein Kindheitstraum in Erfüllung: „Bereits als kleines Kind habe ich davon geträumt im Maispark spielen zu dürfen und habe in SVO-Bettwäsche geschlafen. Zudem treffe ich mit Florian Fingerlos auf mein fußballerisches Idol und hoffe er kann mir ein paar Tricks beibringen. Ich bin bereit den harten Kampf ums Leiberl anzunehmen“

Auch David’s sehr bescheidener Starberater Pini Zahavi strahlt über beide Ohren: „Wir sind froh über die gebotene Perspektive, die ganz einfach spannender erscheint als bei kleinen Vereinen wie Real Madrid oder Barcelona. In harten Verhandlungen konnte ich zudem für David und mich Freiverzehr beim Bosner Fredl erobern.“

Herzlich willkommen beim SV Oftering David Alaba! David erhält bei uns die sehr beliebte Rückennummer 2, da bei uns die Nummer 27 nicht verfügbar ist. Tja aber man kann nicht alles haben David. Michael Mayrhauser muss sich dadurch leider von seiner geliebten 2 trennen.

Zwei SVO-Legenden beenden Karriere

Mit Dominik Stammler und Timo Dutzler beenden zwei langjährige sehr beliebte SV Oftering Spieler zumindest vorerst ihre Fußballkarriere. Beide Spieler belebten unser Team auf und abseits des Spielfelds. Sie hinterlassen sportlich und vor allem menschlich eine große Lücke. Doch wir sind sicher, wir dürfen unsere beiden Spieler noch öfters in unserem heimischen Maispark begrüßen!

Unser Eigengewächs Niki Stammler startete vor 15 Jahren seine Fußballkarriere bei unserem SV Oftering. Er durchlief in der Folge diverse Nachwuchsteams, erspielte sich mit großem Ehrgeiz einen Stammplatz in unserer Kampfmannschaft und entwickelte sich rasch zu einer fixen Größe im Eulendress. Leider zwangen unseren Innenverteidiger einige schwere Knieverletzungen immer wieder zu langen Spielpausen und nun schlussendlich zum Karriereende. Mit seiner hervorragenden Einstellung hinterließ er bei allen seinen Trainern einen starken Eindruck. Er kam insgesamt auf beachtliche etwa 200 Einsätze im Eulendress Vielen Dank Niki für deinen Einsatz und dein Engagement im Verein!

Vor knapp sechs Jahren wechselte unser Timo Dutzler zu unseren Eulen. Dank seiner offenen Art fügte er sich sehr schnell perfekt ins Mannschaftsgefüge ein. Mit unermüdlichem Engagement und Kampfgeist entwickelte er sich sofort zum Stammspieler. Er gab in jedem Spiel und Training vorbildlich 100%, teils etwas grenzwertig wodurch ihn wir und die Schiedsrichter hin und wieder etwas bremsen mussten.
In 92 SVO-Kampfmannschaftsmeisterschaftsspielen überzeugte er mit 17 Treffern. Durch seine Vielseitigkeit spielte er auf allen Positionen. Zuletzt hatte er immer wieder Verletzungsprobleme, wodurch er nun seine Karriere beendet. Vielen Dank Timo!

Wir wünschen beiden Spielern, Freunden und vor allem großartigen Menschen alles, alles Gute für die Zukunft und hoffen sie weiterhin sehr oft in ihrer sportliche Heimat bei uns begrüßen zu dürfen. Die Türe für ein Comeback steht für euch jederzeit weit offen. Eines steht jedenfalls fest, auch unsere weiblichen Fans werden das Karriereende der beiden enttäuscht zur Kenntnis nehmen 😉

Wir wollen beide Spieler in einem angemessenen Rahmen verabschieden, wann das möglich ist lässt sich auf Grund der aktuellen Corona-Situation leider noch nicht beantworten. In der Wintertransferzeit blieb bei uns ansonsten alles ruhig, es gibt weder Zu- noch Abgänge zu vermelden. Coach Günter Moser vertraut auf seine Mannschaft, die sich bereits darauf freut hoffentlich bald wieder Fußball spielen zu dürfen.