Transfervorstellung

Eine Woche vor dem Saisonstart präsentieren wir unsere Neuzugänge. Außer dem Karrierende von unserem Tormann Patrik Hadler haben wir im Vergleich zur Vorsaison keine Abgänge zu verzeichnen. Einzig hinter der Rückkehr von unserem verletzungsgeplagten Christoph Keil steht noch ein Fragezeichen. Im Gegenzug freuen wir uns auf fünf Verstärkungen für unsere Kampfmannschaft.

Von links nach rechts bei dem o.a. Foto starten wir die Vorstellung:

Niklas Deuschl – Tormann

Nach einer Karrierepause und Stationen beim FC Wels, Sattledt und zuletzt in Gunskirchen können wir mit Niklas Deuschl einen neuen, jungen Tormann präsentieren. Gemeinsam mit Marco Lambauer bildet er unser neues starkes Eulengoalieteam, das hoffentlich auch bald durch unseren in der Rückrunde so schwer verletzten Zlatan Osmanovic komplettiert wird.

Ilija Simic – Zentrales Mittelfeld

Im zentralen Mittelfeld verstärkt uns Ilija Simic, ein laufstarker Edeltechniker der unseren Eulen noch viel Freude bereiten wird. Zuvor zog er in Wien und in Niederösterreich im Mittelfeld die Fäden. Nach seinem Umzug nach Oftering konnte ihn unsere sportliche Führung von einem Wechsel zum SV Oftering überzeugen.

Vedat Dogru – Innenverteidigung

Der routinierte Innenverteidiger Vedat Dogru will nach einigen Stationen bei den Linzer Klubs, zuletzt SV Franckviertel, noch einmal angreifen und gibt unserem Coach Günter Moser in der Eulenabwehr weitere Optionen.

Christoph Lehner – Sturm

Als einen klassischen Strafstürmer mit exzellentem Torriecher können wir Christoph Lehner vorstellen. Der groß gewachsene Angreifer greift nach einer Karrierepause wieder an und wird vor allem wenn er seinen Trainingsrückstand aufholen kann für viel Torgefahr sorgen. Er kommt mit der Empfehlung von mehr als 100 Toren im Erwachsenenfußball.

Marco Lambauer – Tormann

Als neuer Einsertormann geht Marco Lambauer in die neue Saison. Der routinierte Goalie wechselt von Ligakonkurrent Stahl Linz ins Eulentor. In 260 Kampfmannschaftsspielen konnte er jede Menge Erfahrung sammeln und gibt uns einen sicheren Rückhalt.

Wir heißen alle Neuzugänge herzlich bei unserem SV Oftering willkommen und hoffen auf eine erfolgreiche neue Spielzeit. Unser Trainer Günter Moser freut sich über einen breit aufgestellten, qualitativ starken Kader mit dem wir hoffentlich in der vorderen Tabellenregion angreifen können.

Vorbereitungsspiele Sommer 2022

Seit vergangenen Montag bereiten sich unsere Jungs der Kampfmannschaft und 1b intensiv auf die kommende Saison vor. Bei drei Trainingseinheiten pro Woche schwitzen unsere Eulen um für den Saisonstart am 14.8. in Form zu kommen. Bis dahin bestreiten wir drei Vorbereitungsspiele gegen Ebelsberg, Steinhaus und die SPG Niederneukirchen/St. Florian.

Danke Paz!

Unser verlässlicher Tormann Patrick Hadler beendet seine Fußballkarriere! Paz, vielen Dank für deinen vollen Einsatz im Eulendress!

Unser Paz startete seine Karriere 1998 bei unserem SV Oftering. Nach einer beachtlichen Karriere in teils höheren Ligen kehrte er Anfang 2020 zu seinem Heimatverein zurück. Zu hause in seinem Heimatort beendet er nun seine aktive Laufbahn. Vielen Dank, wir freuen uns auf viele Besuche! Der Goalienachwuchs im Eulentor ist mit deinen Kids ja gesichert!

Klasseneinteilung 2022/23 fixiert

Oftering spielt auch in der kommenden Saison in der 2. Klasse Mitte. Während ASKÖ Leonding verdient den Aufstieg in die 1. Klasse feierte verlassen zusätzlich die FC Wels Juniors, SPG Walding/Rottenegg und ASKÖ FC Dardania Linz. Neu dabei sind dafür Absteiger ASKÖ Neue Heimat Linz, Westbahn Linz, sowie die Donau Linz 1b. Damit besteht die 2. Klasse Mitte nun aus 13 Teams (bisher 14).

Wir freuen uns auf eine spannende neue Saison!

Stahl kontert Eulen aus

Leider verabschieden sich unsere Jungs mit einer 1:4-Heimniederlage gegen den FC Stahl Linz in die Sommerpause. Das Ergebnis ändert allerdings nichts an einer starken Rückrunde, vor allem angesichts der großen Verletzungs- und Personalprobleme in vielen Spielen!

Erste Halbzeit

Im Gegensatz zu fast allen anderen Rückrundenspielen fanden unsere Jungs von Anfang an nicht wirklich in die Zweikämpfe. Einige Eulen wirkten im letzten Saisonspiel bei heißen Temperaturen nicht mehr ganz frisch. Die Gäste hingegen agierten meist um einen Schritt schneller und ließen Ball und Gegner laufen. Während wir offensiv kaum zur Geltung kamen dominierten die Linzer das Match. Dennoch blieb es lange beim 0:0, bis zur 42. Minute. Nach einem Eckball köpfelte Aleksandar Dobras aus kurzer Distanz ein.

Zweite Halbzeit

Wie verwandelt kamen unsere Jungs aus der Pause. Wir setzten den Gegner früh unter Druck und erspielten uns erste gute Torchancen. Nach einer vergebenen Großchance konterten uns die Gäste jedoch eiskalt aus, Movsar Schadalov verwandelte am Weg Richtung Tor sehenswert. Wir gaben uns trotzdem nicht auf und erspielten uns Chance um Chance. Innerhalb einer Minute scheiterten wir gleich zwei Mal an der Latte. Wiederum im Gegenzug bestraften uns die Linzer erneut mit einem Konter, Feta Halimi (74.) und Esmerald Nuhaj (79.) sorgten für die Entscheidung. Unser Joker Michael Miesenberger erzielte in der 82. Minute noch den Anschlusstreffer.

Fazit

Trotz einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gibt es zum Saisonabschluss keine Punkte. Damit geht es nun in die Sommerpause und unsere Jungs können ihre Akkus wieder voll aufladen.

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 5 Robert Rumetshofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Pascal Seiler, 10 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner, 15 Jürgen Flick (K), 20 Tobias Pinter, 77 Timo Dutzler

Ersatz: ET Thomas Plöchl, 9 Michael Miesenberger, 13 Michael Mayrhauser, 16 Nicolas Engler, 17 Christoph Keil, 18 Julian Mitter

SV Oftering 1b – FC Stahl Linz 1b 2:4 (1:1)

Leider gibt es auch für unsere 1b im letzten Saisonspiel keine Punkte. Unsere Eulen gingen zwar in der 27. Minute durch Marcel Fenzl in Führung, doch die Gäste drehten das Spiel in einen 4:2-Auswärtssieg. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte unser Michael Miesenberger.

Die 1b Aufstellung

TW Nicolas Engler; 2 Lukas Schiroky, 3 Julian Mitter (K), 4 Mateo Engler, 5 Tom Feichtinger, 6 Asadullah Akbari, 8 Eyüp Canbay, 10 Alex Wohlschläger, 11 Michael Miesenberger, 14 Marcel Fenzl, 20 Philipp Leonhardt

Ersatz: 7 Manuel Harrer, 12 Bernd Dietrich, 12 Manuel Harrer, 13 Mohammad Mirzai, 15 Michael Ratzenböck, 16 Sven Maier

Derbysiegparty in Kirchberg

Unsere Eulen feiern einen 3:2-Auswärtserfolg bei unseren Nachbarn vom ASKÖ SC Kirchberg-Thening! Nach einer torlosen ersten Halbzeit bekamen die sehr zahlreich erschienen Zuschauer nach Wiederanpfiff ein 5-Tore-Spektakel mit dem besseren Ausgang für uns zu sehen. Damit bejubeln wir einen emotionalen Derbysieg als Krönung eine sehr erfolgreichen Rückrunde!

Erste Halbzeit

Mit großem Selbstbewusstsein aus den vergangenen Siegen reisten unsere Jungs topmotiviert zum großen Derby nach Kirchberg. Der Rahmen war mit dem Flutlichtspiel am Freitagabend, sowie dem anschließenden Pfingstfest seitens unserer Nachbaren bestens organisiert. Wie immer vor einem Derby herrschte eine prickelnde Atmosphäre. Diese resultierte in der ersten Halbzeit aber vor allem in Zweikämpfen, ohne große spielerische Ausrufezeichen. Beide Teams fanden lediglich zu Halbchancen, brandgefährlich wurde es kaum.

Zweite Halbzeit

Nach dem eher ereignisarmen Match in der ersten Halbzeit wurde den Zusehern nach Wiederanpfiff Spektakel geboten. Das erste echte Ausrufezeichen setzten unsere Eulen. Unser Pascal Seiler servierte eine Freistoßflanke perfekt für unseren Kapitän Jürgen Flick, der wuchtig einköpfte (55.). Der Jubel hielt allerdings nicht lange. Nach einem eigenen Corner konterten uns die Kirchberger aus, Nico Oboril verwandelte alleine vor dem Tor (57.). Doch wir ließen uns davon nicht schocken, ganz im Gegenteil. Unser Jügen Flick erzielte nach einem Seiler-Eckball per Kopf die neuerliche SVO-Führung (60.). Nur drei Minuten später senkte sich ein schön angetragener Freistoß von Pascal Seiler an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (63.). Riesenjubel bei den Eulen!

Die vermeintliche Vorentscheidung, doch die Kirchberger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Aus kurzer Distanz köpfte Kapitän Marco Haderer ein (65.). Fünf Treffer in zehn Minuten, was für ein Spektakel! Der Anschlusstreffer motivierte die Heimischen noch einmal und eine heiße Schlussphase stand bevor. Weil wir die eine oder andere Kontersituation nicht gut ausspielten blieb es bis zum Schluss spannend. Doch wir zitterten den knappen Vorsprung über die Zeit. Unsere Eulen feierten den Sieg anschließend ausführlich und stimmten ein ums andere mal Derbysieger, Derbysieger hey hey an!

Fazit

In einem umkämpften, engen Match entschieden drei Standardsituationen das Spiel zu unseren Gunsten. Mit dem Sieg setzen wir unseren Rückrundenhöhenflug weiter fort!

Die Aufstellung

TW Patrick Hadler; 5 Robert Rumetshofer, 6 Daniel Schiroky, 7 Philipp Pointner, 8 Pascal Seiler, 10 Maximilian Lamb, 11 Maurice Celepci, 12 Jürgen Steiner, 15 Jürgen Flick (K), 20 Tobias Pinter, 77 Timo Dutzler

Ersatz: ET Thomas Plöchl, 16 Julian Mitter, 17 Christoph Keil, 18 Nicolas Engler, 23 Raffael Mörth

ASKÖ SC Kirchberg-Thening 1b – SV Oftering 1b 4:1 (1:0)

Unsere 1b zeigte gegen den Vizemeister aus Kirchberg eine sehr couragierte Leistung. Nach einem knappen 0:1-Pausenrückstand erzielte unser Alex Wohlschläger mit einem Traumtor den Ausgleich. Bei einem sehenswerten Solo überspielte er einige Gegenspieler und schloss präzise ins lange Eck ab. Drei späte Treffer brachten allerdings den favorisierten Kirchbergern den Sieg.

Die 1b Aufstellung

TW Thomas Plöchl; 3 Julian Mitter (K), 4 Tom Feichtinger, 5 Martin Schmid, 6 Asadullah Akbari, 7 Patrick Gal, 8 Eyüp Canbay, 9 Nicolas Engler, 13 Mohammad Mirzai, 14 Manfred Edelmayr, 15 Mili Beganovic

Ersatz: 2 Lukas Schiroky, 10 Alex Wohlschläger, 11 Bernd Dietrich, 12 Manuel Harrer, 16 Sven Maier

Zum Saisonabschluss empfangen wir am Sonntag um 17:00 (14:45) den FC Stahl Linz im Maispark. Unterstützt unsere Jungs im letzten Saisonspiel, wir wollen uns mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden.